Zurück

Irrgarten Altjeßnitz

Sachsen-Anhalt

 Irrgarten Altjeßnitz: Im Irrgarten Altjeßnitz verbringen Familien mit Kinder einen erlebnisreichen Tag. Der riesige Irrgarten in der großen Parkanlage der Stadt sorgt für viel Spannung und Unterhaltung.  Insgesamt durchkämmen die Besucher eine Fläche von 2.600 m². Wohl dem, der über einen guten Orientierungssinn verfügt. [ab Babyalter]

Der Irrgarten in Altjeßnitz, einem kleinen Dorf im Kreis Bitterfeld, bietet sich als willkommenes Familienausflugsziel an.

Den Irrgarten in Altjeßnitz finden Eltern und Kinder in der großen Parkanlage der Stadt. In seiner Größe und Form gilt er in ganz Deutschland als einzigartig und ist weit über die Grenzen des Kreises Bitterfeld bekannt.

Irrgarten Altjeßnitz

Das Heckenlabyrinth, welches als das größte und älteste noch erhaltene in Deutschland bezeichnet wird, liegt am Ortsrand inmitten eines sehr schönen knapp 4 Hektar großen Parks mit einem wertvollen alten Baumbestand. Der Park wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt, er steht unter Denkmalschutz und wird von der Gemeinde Altjeßnitz gepflegt und verwaltet.

Als anschließende Erholung bietet sich das Restaurant mit Biergarten im Park von Altjeßnitz an. Dort können sich die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern in Ruhe entspannen.

Neben der wunderschönen Parkanlage Altjeßnitz laden die kleine Kirche, die im romatischen Stil erbaut wurde, und das Schloss die Familien zu weitere Besichtigungstouren ein.

Eine besondere Attraktion für Kinder ist der Feenwald. Dieser Spielbereich für Kinder lässt dem Spiel in der Natur freien Raum.

Eine Attraktion besonderer Art ist das Parkfest, das alljährlich an einem Wochenende im August stattfindet.