Zurück

Tierpark und Fossilium Bochum

Nordrhein-Westfalen

Tierpark und Fossilium Bochum: Mitten im Stadtpark von Bochum beobachten Eltern und Kinder im Tierpark und Fossilium rund 370 Tierarten in den Außenanlagen, sowie im Aquarien- und Terrarienhaus. Eine besondere Attraktion sind die Nordseewelten. Anschließend machen die Familien einen Abstecher in das Fossilium. [ab Kleinkindalter]

Im Tierpark und Fossilium Bochum erkunden Eltern und Kinder eine Mischung aus Zoo und Museum.

Im Tierpark und Fossilium Bochum erleben die Familien rund 165 Säugetiere, 270 Vögel, 160 Reptilien und über 1000 Knorpel- und Knochenfische. Besondere Anziehungspunkte unter den Säugetieren sind die Krallenäffchen, Seehunde und Luchse. Kleinere Kinder erfreuen sich an den Haustieren im Streichelzoo . Hier warten Pferde, Kaninchen, Meerschweinchen und Ziegen auf ihre Streicheleinheiten.

Im Aquarienhaus im Tierpark und Fossilium Bochum machen Eltern und Kinder Bekanntschaft mit den beiden Schwarzspitzen-Riffhaien ?Riffi? und ?Rufus?. Die Haie leben in einem Korallenbiotop mit 170.000 Litern Meerwasser. Außer den Korallen leben in diesem Biotop auch viele Korallenfische, Seesterne, Seegurken, Schnecken und Schwämme. Kinder sind begeistert beim Anblick der unzähligen tropische Fische, die in schillernden Farben leuchten.

Neben den faszinierenden Aquarien im Tierpark und Fossilium Bochum bewundern Eltern und Kinder aber auch die zahlreichen Terrarientiere in ihren naturnah gestalteten Lebensräumen. Die imposanten Nashornleguane tummeln sich mit den eidechsenähnlichen Ameiven in einer felsigen Wüstenlandschaft. Anschließend erkunden die Familien den üppigen Pflanzenbewuchs in einer feuchtschwülen Urwaldatmosphäre. Hier leben die Buntwarane, die bis zu 2 m lang werden können.

 Tierpark und Fossilium Bochum

Die Attraktion „Nordseewelten“ im Tierpark und Fossilium in Bochum erstreckt sich über 2.200 m². Das Seehundbecken ist in mehrere Höhen gestaffelt und ermöglicht den Zuschauern fantastische Unterwasseransichten durch die vier großen Fenster. In der Anlage haben auch die Humboldt-Pinguine ihre neue Heimat gefunden. In den beiden Nordseeaquarien leben weitere typische Nordseebewohner.

 

 Tierpark und Fossilium Bochum

Neben dem Helgolandbereich mit Knurrhähnen und Schlangensternen erkunden die Besucher einen Dünenbereich für die Seehunde und Wattvögel. Von den Strandkörben aus, die überall auf dem Sandstrand stehen, lassen sich die Tiere bequem beobachten, während die Kinder im Sand spielen.

 

Danach besuchen Eltern und Kinder das Fossilium auf dem Gelände des Tierparks Bochum. In 55 Vitrinen betrachten sie seltene Fossilien aus der bekannten Lagerstätte in Solnhofen. Besonders interessant ist, dass die Kinder hier die Tiere als Fossil und gleichzeitig quicklebendig im Tierpark beobachten können. Dies ist z. B. beim heute noch lebenden Quastenflosser, bei den Knochenhechten und Nautiliden der Fall.

Nach dem Rundgang nehmen die Kinder den großzügig angelegten Spielplatz genauer unter die Lupe oder vergnügen sich beim Ponyreiten. Der nahe gelegene Kiosk hält verschiedene Getränke und Snacks bereit. Für Geburtstagskinder hat der Tierpark Bochum tolle Geburtstagsangebote im Programm.