Zurück

Abenteuerland der Sinne: Sinneseindrücke

Hessen

Abenteuerland der Sinne: Im Abenteuerland der Sinne in Taunusstein-Wehen ist Anfassen, Mitmachen und Erleben gefragt. 3 Etagen voller Spielsachen warten aufs Ausprobieren durch die Kinder. Tasten, Fühlen, Hören, Schmecken – alle Sinne spricht das Abenteuerland an. Hier werden Kinderträume wahr. [ab Kleinkindalter]

Im Abenteuerland der Sinne lernen Kinder zwischen drei und zwölf Jahren ihre Sinne besser kennen.

Das Haus der Sinne entdecken die Familien in einem restaurierten Bauernhaus in Taunusstein-Wehen. Im Kellergewölbe des alten Bauernhauses testen die Kinder ihre Geschicklichkeit. Hier stimmt die Atmosphäre; geheimnisvoll präsentiert sich die „Höhle“ den Kindern. Was es hier wohl alles zu entdecken und erforschen gibt?

Wer sich hoch hinaus wagen möchte, stellt seinen Mut an der Free-Climbing-Wand im Abenteuerland der Sinne unter Beweis. Hangeln, Klettern und Balancieren, die Kinder schulen ihren Gleichgewichtssinn mittels verschiedener Schaukeln und Ringe. Sie kämpfen sich durch den Schaum, den die Wolkenmaschine im Abenteuerland der Sinne produziert und besiegen die witzigen Schaummonster.

Im Kräutergarten im Abenteuerland der Sinne geht es in erster Linie um das Riechen und Schmecken. Wer kann Salbei von Pfefferminz unterscheiden? Im Sommer ist dieser Bereich im Abenteuerland der Sinne sehr beliebt.

Abenteuerland der Sinne in Taunusstein-Wehen

Angehende kleine Chemiker kommen im Abenteuerland der Sinne voll auf ihre Kosten. In einem Chemielabor dürfen sie nach Herzenslust ihrer Experimentierfreude nachgehen.

Doch auch die Physik kommt im Abenteuerland der Sinne nicht zu kurz. Im „Augenblick-Mal-Zimmer“ warten selbst gemachte optische Geräte auf die Kinder und vor allem die optischen Täuschungen helfen ihnen, ihren optischen Sinn zu schulen. Hier befinden sich über 100 Exponate und Bilderrätsel: Drehbare Farb-Räder, Kaleidoskope, Oktoskope, Periskope und Prismen.

Abenteuerland der Sinne

Die Kinder tauchen im Abenteuerland der Sinne in die „Welt der 1000 Klänge“ ein. Sie testen verschiedene Instrumente und üben damit gleichzeitig ihren Gehörsinn. Kleine, hinter Wandkästen verborgene „Fühlgeschichten“ sprechen wiederum den Tastsinn der Kinder an. Sie begleiten eine Schnecke auf Wanderschaft oder den Ausflug der Bärenfamilie.

Spiegelzimmer, und „Fühlwand“ sind weitere Attraktionen im Abenteuerland der Sinne.

Das Abenteuerland der Sinne ist ein Jugendhilfeprojekt des Kinderhauses im Hängl. Untergebracht ist das „Abenteuerland der Sinne“ in einem 200 Jahre alten Bauernhaus, das der Familie Wegener gehört.

Wer das Abenteuerland der Sinne besuchen möchte, sollte sich auf jeden Fall telefonisch unter der Nummer 06128 86846 oder per Mail anmelden. Parkplätze vor dem Haus sind rar, deshalb sollten die Familien möglichst in der Umgebung parken.