Zurück

Erlebnismuseum turmdersinne Nürnberg

Bayern

Erlebnismuseum turmdersinne Nürnberg: Der turmdersinne in Nürnberg ist für Besucher ab 14 Jahren optimiert. Jüngere Besucher und Erwachsene haben aber genauso ihren Spass und erleben verblüffende Situationen in der Welt der Sinne. Experimentieren und selber ausprobieren ist im Mitmach- und Erlebnismuseum angesagt und ausdrücklich gewünscht. [ab 8 Jahren]

Der turmdersinne in Nürnberg ist ein Erlebnismuseum, in dem die Besucher interessante Erfahrungen mit ihren fünf Sinnen machen.

Der Mohrenturm in Nürnberg ist seit einigen Jahren der turmdersinne, in dem sich alles um die Wahrnehmung des Menschen dreht und Familien dazu einlädt sich näher damit auseinader zu setzen. Ursprünglich als Wanderausstellung konzipiert und umgesetzt, etablierte sich das Projekt so gut, dass es 2003 auch einen fixen Standort erhielt. Wissenschaftler aus vielen Bereichen bringen sich in das Projekt turmdersinne ein und kommen zum alljährlichen Symposium im Herst. Themen daraus sind Wahrnehmung, Hirnforschung, Bewusstsein, Intelligenz und Lernen.

Der turmdersinne ist ein Hands-on-Musuem, ein Mitmachmuseum für Familien, in dem die Besucher naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge durch Anfassen, Ausprobieren, durch Learning by Doing erfahren können. Ist die Welt der Sinne auch auf 14-Jährige optimiert, so erfahren Erwachsene genauso Interessantes, was sie erstaunt. Für jüngere Kinder ab 8 bis 14 Jahren gibt es einen speziellen Leitfaden, den Eltern an der Kasse erhalten.

Wer Lust hat, kann sich im turmdersinne selbst umsehen und alles ausprobieren. Die meisten Exponate sind selbst erklärend. Bei jedem Experiment wird hinterfragt, wie eigentlich unser 5 Sinne funktionieren. Hören, sehen, schmecken, riechen und fühlen sind uns im Zusammenspiel so vertraut, dass sich eine bewußte Trennung voneinander komplett fremd anfühlt. Warum entscheidet das Gehirn wie wir reagieren? Interessante Selbst-Experimente machen bewußt, wie unsere Sinne funktionieren.

Im turmdersinne gibt auch die Möglichkeit an einer Führung teilzunehmen. Hier ist es ratsam, diese mindestens 2 Wochen vorher anzumelden. Bei Gruppen ab 6 Personen wird ebenfalls empfohlen sich vorab anzumelden, da die räumliche Kapazität im turmdersinne begrenzt ist und es zu Wartezeiten kommen kann. Bei Anmeldung einen Monat im Voraus ist es auch möglich außerhalb der Öffnungszeiten Zugang zu erhalten. – Im Rahmen der Schulpädagogik bietet der turmdersinne eigene Termine und Programme an.

Erreichbarkeit: Mit den öffentlichen Verkehrslinien der Straßenbahnline 4 oder 6, mit der Buslinie 36 bis Haltestelle Hallertor und dann ca. 200 Meter Fußweg oder mit der U1/U11 Haltestelle Weißer Turm und ca. 250 Meter Fußweg.
Parkhäuser gibt es in der Karl-Grillenberger-Straße und in der Vorderen Ledergasse, ein weiteres im Kontumazgarten bei der Erler-Klinik.