Zurück

Kinderführung auf der Selfkantbahn

Nordrhein-Westfalen

Kinderführung auf der Selfkantbahn: Kinderträume werden war bei einer Kinderführung auf der Selfkantbahn am Bahnhof Schierwaldenrath in Gangelt. Während der Führung erfahren große und kleine Teilnehmer z.B. warum die Lok nicht vom Gleis fällt und wie man eine Weiche stellt. Im Anschluss besichtigen die Kinder den Lokschuppen. [ab Kindergartenalter]

Eine Kinderführung auf der Selfkantbahn ist ein tolles Erlebnis für Groß und Klein.

An verschiedenen Terminen im Jahr bieten die Selfkantbahner Kinderführungen auf der Selfkantbahn an. Hierbei erfühlen die Kinder die Bahn mit allen Sinnen. Die Hitze des Kohlefeuers in den Loks, die emporsteigenden Dampfschwaden oder auch die Kunst der Weichenstellung.

Die Selfkantbahner stehen gerne Rede und Antwort, wenn die Kinder Fragen stellen, die sie schon immer interessiert haben. „Was passiert mit der Kohle und den Unmengen Wasser, die in die Dampflok gefüllt werden“?  oder  „Brennt da wirklich ein richtiges Feuer drin“?.

Nach der Kinderführung sollten die Familien noch genügend Zeit einplanen, um auf dem Bahnhof die Wagenhalle und den Lokschuppen zu erkunden. Eine Dampfeisenbahn anfassen, heißt auch, mit Kohlestaub und Schmierfett in Berührung zu kommen. Aus diesem Grund sollten die Kinder Kleidung tragen, die auch schmutzig werden darf.

Die Kinder sollten von jeweils einem Erwachsenen bei den Führungen begleitet werden. Die Führungen sind kostenlos – aber die Selfkantbahner freuen sich natürlich immer über eine kleine Spende für den weiteren Ausbau des lebendigen Museums.

Ein jährliches Highlight stellt außerdem das Kinderfest auf der Selfkantbahn dar. Kinder erhalten die Gelegenheit, auf der Motordraisine mitzufahren – und erfahren, warum das Gerät bei der Selfkantbahn „die rasende Gartenbank“ genannt wird. Bei der Handhebeldraisine hingegen ist die eigene Muskelkraft gefragt, oder man kann im Bahnhof in Schierwaldenrath auf der Dampflok mitfahren. Außerdem laden ein Schminkstand und eine Hüpfburg zum Mitmachen ein.

An einem Tag im Jahr, dem Teddybärentag, stehen die Kuscheltiere im Mittelpunkt. Natürlich dürfen Kuscheltiere immer kostenlos mitfahren, an diesem Tag gilt das aber auch für alle Kinder, die ein Kuscheltier mitbringen.