Familienurlaub – Rügen mit Kindern entdecken

Familienurlaub – Rügen mit Kindern entdecken: Rügen ist die größte deutsche Insel. Hier kann man wunderbar mit der Familie Urlaub machen. Auch die Anfahrt ist ein Kinderspiel, denn mit dem Rügendamm und der Rügenbrücke ist die Insel direkt mit dem Festland verbunden. Was aber kann man auf Rügen mit Kindern unternehmen?

Familienurlaub auf Rügen – Rügen mit Kindern

Lange Strände mit feinem Sand, die vielfältige Landschaft und hübsche Städtchen machen Rügen zu einem beliebten Urlaubsziel. Aber welche Sehenswürdigkeiten für Familien gibt es sonst noch? Was kann man unternehmen, wenn die Sonne scheint und was, wenn es regnet?

Natur auf Rügen

Ein ganz besonderes Highlight ist das Naturerbe Zentrum in Prora bei Binz, zu dem ein Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm und eine interaktive Ausstellung gehören. Spaß macht allen auch ein Ausflug zum Kap Arkona, ganz im Norden der Insel.

Schon die Anfahrt wird zum Erlebnis, wenn sie ab Putgarten mit der Kap-Arkona-Bahn erfolgt. Aber auch per Pferdekutsche oder mit dem Fahrrad gelangt man zum Kap Arkona. Wer den Anblick der Kreidefelsen lieber vom Wasser aus genießen möchte, nimmt das Schiff. Los geht es von Sellin, Binz oder Sassnitz aus.

Bunte Schmetterlinge lassen sich am besten bei Sonnenschein im alaris Schmetterlingspark in Sassnitz beobachten. Hier flattert es in allen Größen, Farben und Formen.

Technik

Wer Spaß am Ausprobieren hat, sollte die Experimenta in Binz aufsuchen! Hier kann man erfahren, wie Fische tauchen, wie sich ein Erdbeben anfühlt oder ob man in eine Seifenblase steigen kann.

Ein ganz anderes Erlebnis ist die Fahrt mit dem Rasenden Roland. Die Schmalspurbahn verbindet Putbus mit Binz, Sellin, Baabe und Göhren und wird von einer nostalgischen Dampflok gezogen.

Spiel und Spaß

Für viel Freude sorgt garantiert ein Besuch auf Karls Erlebnishof in Zirkow. Wer Traktorbahn, Ferkelsuhle, Reifenrutsche, Go-Kart-Bahn, Tobeland und Ponyreiten testen will, braucht schon ein wenig Zeit hier! Zum Glück gibt es auch für die Eltern genug zu gucken, etwa in der Bonbon-Manufaktur.

Rodeln lässt sich auf Rügen auch, und das sogar ganzjähirg. Die Inselrodelbahn in Bergen ist 700 m lang und besitzt sieben Steilkurven. Bei Dauerregen will man doch lieber ins Trockene – zum Beispiel in die Pirateninsel in Putbus. Das ist ein Indoorspielplatz mit Wabbelberg, Trampolinen, Elektrokarts und Soccerfeld.

Ganz anderen Spaß bietet der Rügenpark in Gingst. Das ist ein Miniaturenland, in dem berühmte Gebäude im Kleinformat nachgebildet wurden. Funpark und Spilegeräte bieten nach dem Rundgang Gelegenheit zum Austoben.

Ab ins Wasser

Ist es zu kalt, um im Meer zu schwimmen, bietet sich die Jasmund-Therme an. Wasserrutsche, Ströungskanal und Außenbecken werden nicht nur vom Nachwuchs gerne genutzt. Das Bad befindet sich in Neddesitz, nördlich von Sassnitz.

Museen auf Rügen

Ist das Wetter mal nicht so gut, wäre auch ein Museumsbesuch eine Alternative. In Prora ist das längste Gebäude Europas zu finden.Was es damit auf sich hat, erklärt das Dokumentationszentrum in seiner Ausstellung „MachtUrlaub“. Das ist eher etwas für ältere Kinder. Ebenfalls hier zu finden ist die KulturKunstStatt, die fünf Museen und ein Wiener Kaffeehaus beherbergt.

Klein aber fein präsentieren sich die Mönchguter Museen in und um Göhren. Und was ist eigentlich Kreide und wie ist sie entstanden? Darüber klärt das Kreidemuseum in Gummanz auf. Anschließend lässt sich auf einem Naturlehrpfad zum Kleinen Königsstuhl wandern.

Wer zwischen Ende Juni und Anfang September auf Rügen weilt, besucht gerne die Störtebeker Festspiele in Ralswiek. Auf der herrlichen Freilichtbühne werden hier jedes Jahr neue Abenteuer der berühmten Piraten erzählt. Auch eine Flugshow wird an Spieltagen geboten.

Gute Aussicht

Schöne Aussichten bietet das Jagdschloss Granitz, das vom Jagdschlossexpress angesteuert wird. Über 154 Stufen wird der Aussichtsturm erklommen, der herrliche Blicke ermöglicht.

Auch in Bergen auf Rügen geht es hoch hinaus, nämlich auf den Ernst-Moritz-Arndt-Turm. Er hat nur 80 Stufen, steht dafür auf der höchsten Erhebung der Insel, auf dem Rugard.

Ausflug nach Stralsund

Stralsund nennt man auch das Tor nach Rügen. Die Hansestadt lässt sich auf der Hin- oder Rückfahrt oder auch bei einem Ausflug besuchen. Insbesondere das Meeresmuseum, das Nautineum und die Gorch Fock locken auch Kinder. Oder lieber in den Tierpark?