Reisespiele fürs Auto oder Zug

Was spielt man mit Kindern während der Autofahrt?

Sommerzeit, Ferienzeit, alles wunderbar. Doch die Vorfreude auf den Urlaub wird oft getrübt, wenn sich die Anreise als beschwerlich herausstellt. Kinder sehen so gar nicht ein, weshalb sie nun noch mehrere Stunden im Auto sitzen sollen. Und die Frage „Wann sind wir endlich da?“, kann so manchen Elternnerv überstrapazieren. Mit ein paar unterhaltsamen Spielen kann sich die ganze Familie die Zeit vertreiben.

Was spielt man mit Kindern während der Autofahrt?

Diese Spiele eignen sich fürs Auto, können aber zu einem großen Teil auch im Zug oder im Bus gespielt werden.

Doppel-Wörter ergänzen (Buchstaben ergänzen)

Die Reihenfolge der Spieler wird festgelegt, es beginnt zunächst derjenige, der zum Beispiel hinten links am Fenster sitzt. Dieser bildet ein Wort, das aus zwei Hauptwörtern besteht wie Porzellan-Katze. Der nächste Spieler greift den zweiten Wortteil auf und ergänzt ihn wieder z.B. mit Katzen-Klo. Das Spiel lässt sich so lange spielen wie die Spieler Lust und Laune habaen und es gewinnt immer der, der die meisten Wörter am Ende gefunden hat. Wer kein Anschlusswort mehr findet, ist dann am Ender der Verlierer. Das Spiel lässt sich auch mit Buchstaben spielen, das ist für jüngere Kinder sicher etwas einfacher. Also „Elefant“ entdet auf „T“ und „Telefon“ beginnt mit „T“ und endet auf „N“ und Nordpol beginnt mit „N“ und endet wieder auf „L“ usw. „Löwe“ beginnt mit „L“ und endet …?

Klau den Vokal!

Ebenfalls um Wörter geht es beim Buchstabenklau. Ein Spiel, das sich für Kinder eignet, die schon wissen, was denn ein Vokal bedeutet. Denn genau diesen lässt man im Wort weg. Eine -is-nb-hn ist dann was? Hier kann man auch prima variieren, also einfache Wörter verwenden oder auch schon kleine Sätze, je nachdem. Ist übrigens gar nicht so einfach, nicht nur Kinder, auch so mancher Erwachsene muss da ganz genau überlegen.

Ich sehe was (überlege mir was), das du nicht siehst

Was spielt man Kindern während der Autofahrt? Man kann sich natürlich Gegenstände im Auto überlegen, doch da ist das Spiel schnell vorbei. Einer der Spieler denkt an die Farbe eines bestimmten Gegenstandes im Auto, z.B. vom Kindersitz, vom T-Shirt und wovon auch immer und die anderen müssen den Gegenstand mit genau dieser Farbe erraten. Dieses beliebte Spiel lässt sich aber auch prima abwandeln. Z.B. „Ich denke an ein Tier“, „ich denke an eine Stadt“, „ich denke an eine Eissorte“. Die Mitspieler dürfen Fragen stellen „Kann das Tier fliegen? oder „Lebt es im Dschungel?“ usw. Dieses Spiel unterhält bei wechselnden Themen über einen längeren Zeitraum und kann auch dem Kinderalter entsprechend gut angepasst werden.

Fragen stellen

Auf die Fragen müssen die Kinder antworten, dabei allerdings Behjahung und Verneinung komplett vermeiden. Auf die Frage „Magst du Schokoladeneis?“ darf also keineswegs mit „Ja“ geantwortet werden oder „Nein“, sondern: „Ich esse am liebsten Erdbeereis“ oder so. Ein Spiel, das man prima mit kleineren Kindern spielen kann, denn die antworten manchmal aus lauter Begeisterung ziemlich schnell.

Autokennzeichen raten

Es ist logisch, dass sich dieses Spiel vor allem im Auto prima spielen lässt und vor allem auf einer Fernreise. Also Kennzeichen „FR“? – Logisch, Freiburg. „M“ – München. Auch hier können die Spieler Punkte sammeln und wer am meisten Punkte gesammelt hat, der darf am Ende das nächste Spiel bestimmen oder bekommt eine Belohnung bei der nächsten Pause. Mit älteren Kindern kann man dies Spiel noch schwerer gestalten, indem man sagen muss, in welchem Bundesland die Stadt liegt, wie viele Einwohner sie etwa hat usw.

Entdecken-Spiel

Lässt sich in der Stadt, aber auch auf der Autobahn spielen und sollte nur  der jeweiligen Umgebung angepasst werden. Einer der Spieler benennt ein Ziel, das zuerst entdeckt werden muss. Z.B. Tunnel, Brücke, Baustelle, Geschwindigkeitsbegrenzung, VW-Golf mit gelber Farbe, Lastwagen aus Italien oder Kirche, Museum, Ampel mit grün … Wer den Gegenstand zuerst entdeckt, erhält wieder einen Punkt.

Laute Post

Jeder kennt die „stille Post“ vom Kindergeburtstag, bei der jeder eine Geschichte mit einem Satz ergänzen darf. Diesmal geht es lauter zu, einer beginnt die Geschichte z.B. mit „Der kleine Bär wachte eines Morgens auf und …,“ die Kinder dürfen die Geschichten immer weiter mit jeweils einem weiteren Satz ergänzen. Ganz schon spannend, wie weit man mit solchen Geschichten kommen kann. Für kleinere Kinder eignet sich dieses Spiel nicht, alternativ funktioniert hier vielleicht schon das …

… Kofferpack-Spiel

Ein Spieler beginnt mit dem Satz „ich packe in einen meinen Koffer ein Handtuch“, der nächste fügt ein Buch hinzu und so geht es weiter, alle Spieler müssen immer wieder die schon eingepackten Gegenstände wiederholen. Gar nicht so einfach, denn in einen großen Koffer passen auch viele Dinge hinein.

Tiere raten

Dieses Spiel ist vor allem lustig für jüngere Kinder. Einer macht ein Tiergeräusch und die Mitspieler müssen erraten, um welches Tier es sich handelt. Wer das Tier erraten hat, ist an der Reihe.

Autofarben raten

Man legt zwei oder drei unterschiedliche Farben fest und zählt dann die Autos, die innerhalb einer bestimmten Zeit oder auch Strecke mit dieser Farbe vorbei huschen. Ein Mitspieler (besser nicht der Fahrer oder die Fahrerin) kontrolliert, ob auch nicht geschummelt wird.

Wohnwagen oder Lastwagen zählen

Gerade bei langen Autobahnfahrten oder auch im Stau ist dies ein ideales Spiel. Es werden alle Autos mit Wohnwagen gezählt oder alle Wohnmobile oder alle Laster ohne oder mit Anhänger, hier kann man immer mal wieder nach Lust und Laune abwandeln.

In die Kurve legen

Vor allem bei kurvigen Strecken, ein nettes Spiel, denn alle die auf der Rückbank sitzen, legen sich gleichzeitig in eine Rechts- Linkskurve. Allerdings müssen die Kinder hier „Autotauglich“ sein, denn mit Kindern, denen es schnell auf dem Rücksitz schlecht wird, sollte man dieses Spiel besser nicht spielen. Und so lustig dieses Spiel während einer Autofahrt sein mag, den Fahrer sollte es nicht stören oder er muss sich taub stellen.

Entfernungen schätzen

Immer wieder tauchen auf langen Strecken Entfernungsschilder aus, die Entfernung zur nächsten Ausfahrt, zur nächsten Stadt, zum nächsten Parkplatz oder der Tankstelle. Hier müssen alle an einem gewissen Punkt (man kann vorher eine Zeit ausmachen, z.B. nach zehn Minuten) schätzen, wie weit die Tankstelle oder das anvisierte Ziel noch entfernt ist. Der Fahrer kann anhand der Tachoeinstellung kontrollieren, wer am nächsten liegt.

Das waren nur einige Beispiele für Spiele, die man prima mit Kindern im Auto spielen kann. Viele Spielideen lassen sich auch abwandeln und vielleicht erfinden die Kinder ja sogar mal ein eigenes Spiel.