Zurück

ARRIBA Erlebnisbad in Norderstedt

Schleswig-Holstein

Im Arriba Erlebnisbad Norderstedt sorgen gleich 14 Becken für das Wohlbefinden der Gäste im nassen Element. Riesenrutsche, Strömungskanal und Brodelberge bereiten den Kindern Wasservergnügen pur. Im Plantschbecken tummeln sich die Kleinsten, während Mutige vom Acapulco-Sprungfelsen ins Wasser eintauchen. [ab Babyalter]

Das Arriba Erlebnisbad ist perfekt für die Bedürfnisse aller Familienmitglieder ausgestattet.

Das Arriba von Norderstedt am nördlichen Rand von Hamburg vereint diverse Bäder unter einem Dach. So gibt es einen Erlebnisbereich, ein Sportbad, einen separaten Baby- und Kleinkindbereich, ein Thermalbad, ein Saunadorf und ein Sommerbad.

Familien zieht es vor allem ins Erlebnisbad des Arriba. Wasserpilze, Hangelnetze, Schwallduschen und ein Wasserfall mit Steilwandrutsche sorgen hier für Wasservergnügen pur. Der Strömungskanal bringt alle auf Fahrt und in der 72 Meter langen Riesenrutsche sausen Junge und Junggebliebene durch die gewundene Röhre ins Nass. Im Außenbecken lässt es sich das ganze Jahr über im Freien plantschen.

Kleinkinder und Babys fühlen sich im Familienbad am wohlsten. In zwei Becken plantschen, rutschen, spielen und toben die Jüngsten hier herum. Besonders beliebt sind das Wasserkarussell und der wasserspeiende Seehund. Im separaten Umkleidebereich für Familien fehlen natürlich auch die Wickeltische nicht.

Im Sportbad ziehen Schwimmer ihre Bahnen auf 25 Metern Länge, doch auch das Sprungbecken befindet sich hier. Von Felsen hüpfen alle Mutigen in das 3,8 Meter tiefe Becken und fühlen sich wie die berühmten Springer aus Acapulco.

Erholung suchen vor allem die Eltern im Thermalbad mit seinem 33 Grad warmem Wasser. Whirlpool und mehrere Solebecken im Außenbereich sorgen für weitere Entspannung. Auf der Strandkorbwiese lässt es sich dann an frischer Luft relaxen.

Im Sommer zieht es alle nach draußen, wo das 50 Meter lange Sportbecken alle Schwimmer zur Erfrischung einlädt. Nichtschwimmer toben im runden Becken und auch an die Kleinkinder wurde gedacht. Wer sich noch anderweitig sportlich betätigen will, spielt vielleicht eine Partie Beachvolleyball.

Sowohl innen wie außen stärken sich die Familien bei Snacks, Eis oder Kuchen.