Zurück

Das Currywurstmuseum in Berlin

Berlin

Deutsches Currywurstmuseum: Ein Museum für eine Wurst? Da sind wir ganz schön auf die Wurst gekommen. Für alle Fans der beliebten Currywurst gibt es seit 2009 eigens ein Museum, das vor allem mit Liebe zum Detail überzeugt. Kinder finden hier ihren Spaß. Mitmachstationen, eine Kinderspur oder Kinder-Audioguides machen das Museum auch für die jüngeren Besucher zu einem spannenden Erlebnis. [ab 6 Jahren]

Im Currywurst Museum Berlin dreht sich für die Familien alles rund um die Wurst.

Die Currywurst ist eine demokratische Wurst, denn wird von allen gegessen, von Armen und Reichen, von Kleinen und Großen, von Rechts und von Links. Und sie muss wohl allen schmecken, sonst könnte sie nicht so erfolgreich sein. Diesem Erfolg trägt ein Museum in Berlin Rechnung, das es seit 2009 gibt: Das Currywurstmuseum. Hier ist die Wurst nicht nur Wurst, sondern auch gleich ein Stück deutscher Kultur- und Gesellschaftsgeschichte. Warum nicht? Das Essen prägt auch die Moral oder die Moral das Essen.

Im Deutschen Currywurst Museum Berlin wurde die Familien Wissenswertes, Informatives und Geheimnisvolles rund um die Wurst zusammengestellt, so dass sich Eltern und Kinder auf eine spannende Reise begeben.

Kinder freunden sich mit dem Maskottchen QWoo an. Die interaktive Ausstellung, in der es ganz viel auch zu sehen, zu riechen und zu hören gibt, spricht vor allem auch die jüngeren Ausstellungsbesucher an. Und Mitmachen gehört auch dazu, nur so merkt man sich die Informationen. Und Mitmachaktionen haben auch die Planer des Currywurst Museums Berlin sich auf die Fahne geschrieben.

Hörstationen

E.I. Edutainment International GmbH – Hörstationen

So können Eltern und Kinder im Currywurst Museum Berlin einmal den Blickwinkel eines Imbissbudenbesitzers einnehmen. Stehtische mit Ketchupflaschen-Hörstationen lassen echtes Imbiss-Feeling aufkommen. Oder Sie erfahren alles Wichtige über das Geheimnis des Currypulvers. Denn Curry ist – wie jeder Currywurstfan ja weiß – eine wichtige Zutat für die Würzsauce. Auch hier kommen die Kinder wieder auf ihre Kosten, denn an Riechstationen und von Schubladen machen sich sich auf die Suche nach dem geheimen Rezept.

Und wo wurde die Currywurst erfunden? In Berlin natürlich, so behaupten es zumindest die Berliner. Doch auch andere Städte nehmen in Anspruch, die Currywurst kreiert zu haben. Ein dreidimensionaler Berliner Stadtplan informiert die Kinder über die wichtigen Wurstverkaufsstätten der Hauptstadt, so dass jeder immer rechtzeitig an seine Wurst kommt.

Gewürzkammer im Currywurst Museum

E.I. Edutainment International GmbH – Gewürzkammer im Currywurst Museum

Dass modernes Fastfood auch durchaus ökologischen Ansprüchen genügen kann, stellt das Currywurst Museum in Berlin ebenso unter Beweis. Hier erfahren Eltern und Kinder, wie sich Einmalgeschirr herstellen lässt, das vollständig abbaubau ist und der Umwelt nicht schadet. Es muss kein Plastik sein! Und das „Essen auf die Hand“ kannten schon die Menschen vor vielen tausend Jahren. Und so zwischendurch darf ja auch mal sein.

Sogar das Fernsehen und das Kino haben die Currywurst zu einem wichtigen Protagonisten gemacht, so mancher Tatort-Fall wird  und wurde gelöst, während der Kommissar eine Currywurst genießt. Wer weiß, vielleicht regt die Wurst ja auch die kleinen grauen Zellen an?

Für kleine Kinder bietet das Currywurst Museum Berlin an Stationen, die Möglichkeit zum aktiv sein. Anhand von Spiel- und Fragetafeln bewegen sie sich auf der Kinderspur und entdecken das Museum auf Augenhöhe. Ein speziell für Kinder entwickelter Audioguide, ermöglicht es den jüngsten Museumsbesuchern, sich selbstständig durchs Museum zu bewegen. Für Schulklassen wird eine Museumsrallye angeboten, die sich an Kinder ab 8 Jahren richtet.

Damit auch alle wissen, was die Currywurst so zu bieten hat, wird eine Currywurst beim Museumsbesuch gereicht und die ist dann im Eintrittspreis enthalten.  Dann also guten Appetit!