Zurück

Museum in Korbach

Hessen

Museum in Korbach: Im Museum Korbach finden Eltern und Kindern eine spannende Synthese aus moderner Architektur und historischer Bausubstanz. Es verfügt über eine Ausstellungsfläche von 1 700 m². Die Familien machen sich auf einen Rundweg durch die Geschichte der Stadt und der Region. [ab 5 Jahren]

Das Museum in Korbach will vor allem auch Kinder ihrem Alter gemäß ansprechen.

Die Entdeckungstour im Museum in Korbach führt die Familien durch die Geschichte bis zu den Anfängen Korbachs als Marktplatz und kirchliches Zentrum vor mehr als 1.000 Jahren und zurück in die Zeit, in der Korbach zum Städtebund der Hanse gehörte. Im Museum in Korbach gibt es in jeder Abteilung Ausstellungsstücke oder Themen, die mit gelber Farbe gekennzeichnet sind. Dies signalisiert den jüngeren Besuchern, dass sie hier genau richtig sind.

Schwerpunkt der Bergbauabteilung im Museum Korbach ist das Gold vom Korbacher Eisenberg, der wichtigsten Goldlagerstätte Deutschlands. Vom 13. Jahrhundert bis zum 30-jährigen Krieg ist der Berg das Ziel von Goldgräbern aus ganz Deutschland. Kilometerlange Stollen und Schächte durchziehen ihn. Eltern und Kinder entdecken hier einen Glanzpunkt der Ausstellung, das „Goldkästchen Rauschenbusch“, mit Stufen aus echtem Gold, ausgeschmolzenem Gold und dem einzigen Goldbarren vom Eisenberg.

Weiteres wichtiges Thema im Museum in Korbach ist die Korbacher Spalte: Ein Diorama mit lebensgroßen Modellen 250 Millionen Jahre alter Wirbeltiere und multimedialem Spektakel erlaubt den Familien erste Einblicke in die Lebenswelt der Vorfahren der späteren Saurier und Säugetiere. Die begleitende Tonlichtschau vermittelt Eltern und Kindern Informationen über die Umstände der Entstehung und Verfüllung der Spalte.

Im Museum in Korbach lässt sich übrigens auch prima ein spannender Kindergeburtstag feiern.