Zurück

Wangerooge: Wind und Wasser

Niedersachsen

Wangerooge: Wangerooge ist die östlichste der Ostfriesischen Inseln und besitzt alles für einen gelungenen Familienausflug. Das autofreie Eiland kann neben herrlichen Sandstränden mit einer wunderschönen Dünenlandschaft, einer Promenade und schönen Radwegen aufwarten. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier genau richtig. [ab Babyalter]

Nach der Ankunft auf Wangerooge wartet sogleich eine der Attraktionen auf die Familien: die Inselbahn, mit der die Besucher vom Hafen zum Ort fahren.

Von Harlesiel aus verkehren die Schiffe nach Wangerooge täglich nach einem wechselnden Fahrplan, denn die Abfahrten sind gezeitenabhängig. In dem gesunden Nordseeklima lassen nicht nur die Eltern gerne die Seele baumeln, auch die Kinder genießen die Natur und jauchzen angesichts von Strand, Wasser und Dünen.

Wer am Inselbahnhof im Ort angekommen ist, folgt einfach der Zedeliusstraße, die direkt auf das berühmte Café Pudding zuführt. Dahinter beginnt der große Bade- und Burgenstrand, dem sich rechts und links der Surfstrand und der Hundestrand anschließen. Auch die Strandpromenade lädt zu ausgedehnten Spaziergängen mit Blick aufs Meer ein.

Wer an kühleren Tagen den Badespaß nicht missen möchte, kann sich ins Meerwasser-Freizeitbad „Oase“ begeben. Die Kurverwaltung bietet außerdem ein umfangreiches Sport- und Animationsprogramm für Groß und Klein an. Am Strand wird Fußball, Basketball und Volleyball gespielt, sogar Jonglieren und Einradfahren kann hier erlernt werden. Surfkurse werden nicht nur für Erwachsene angeboten, sondern auch für Kinder.

Mitten im Ort steht der Alte Leuchtturm, der in seinem Inneren ein Museum verbirgt. Allerhand über die Geschichte Wangerooges lässt sich hier erfahren. Außerdem hat man natürlich herrliche Aussichten von oben! Auch der Westturm ist einen Besuch wert, ob per pedes oder mit dem Fahrrad. Hier ist heute die Jugendherberge untergebracht.

Wer länger auf Wangerooge weilt, kann Wattwanderungen, Fahrten mit dem Fischkutter oder Ausflüge nach Spiekeroog oder Helgoland unternehmen, zum Beispiel mit der Schiffahrt und Inselbahn SIW.