Zurück

Der Trusetaler Wasserfall fasziniert Familien

Thüringen

Der Trusetaler Wasserfall lohnt einen Besuch für Familien. Alle Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten. Die Familien nutzen einen sicheren Zugang zum Wasserfall, sammeln Eindrücke aus verschiedenen Ansichten und lassen sich vom Getöse des Wassers beeindrucken. Es ist ein abenteuerlicher Aufstieg für die Kleinen. [ab Kindergartenalter]

 

Der Trusetaler Wasserfall beeindruckt Eltern und Kinder mit Wassermassen, die sich aus ca. 60 Metern Höhe über die Felsen ergießen.

Ein Markenzeichen des Thüringer Waldes ist der Trusetaler Wasserfall. Der höchste Wasserfall dieses Gebietes entstand jedoch nicht auf natürliche Weise. 1865 legte ihn ein Baurat namens Specht am Ortseingang von Trusetal an, wo sich der Wasserfall über 3 Kaskaden in die Tiefe ergießt und noch heute in den Sommermonaten unzählige Familien begeistert.

Eltern und Kinder erkunden den Trusetaler Wasserfall auf einem Rundwanderweg, der einen leichten Schwierigkeitsgrad aufweist und gut beschildert ist. Anfangs schlängelt sich das Wasser über etwa 3,5 km durch sanft fallendes Gelände durch den Thüringer Wald, bevor es erst mal über zwei kleinere Fälle und dann über den großen stürzt. Aus der Truse herausgeleitet sammelt sich das Wasser des Trusetaler Wasserfalles im Becken unter den Felsen und fließt dann wieder in den Ursprungsfluss.

Familien mit kleinen Kindern finden am Trusetaler Wasserfall genauso Gefallen, wie auch größere Kinder. Die 228 Stufen führen neben dem 60 Meter Wasserfall in die Höhe und machen den Aufstieg gerade für die kleineren Kinder zum Abenteuer. Das tosende und spritzende Wasser fasziniert sie. Oben angekommen, ist der weitläufige Blick über das Kerbtal der Truse eine schöne Belohnung. Schön angelegte Waldwege laden die Familien ein die Waldidylle zu genießen.

Informationen zum Trusetaler Wasserfall erhalten die Familien bei der Tourist-Information am Parkplatz vor Ort. Während der Saison ist dies täglich bis 18:00 Uhr geöffnet und hat Wanderkarten für den Wasserfall und Umgebung, sowie Wanderzubehör zur Verfügung. Eltern und Kinder nehmen auch Führungen in Anspruch, die allerdings vorab bei der Tourist-Information gebucht werden müssen. -Während der Wintermonate ist der Wasserzulauf abgestellt, um Frostschäden an der Gesteinskulisse zu vermeiden.

Der Trusetaler Wasserfall ist öffentlich mit dem Zug bis Eisenach und dann mit dem Bus bzw. mit dem Auto über die A4 bis zur Anschlussstelle Waltershausen erreichbar. Über die B88 geht die Fahrt bis Tabarz. Dort führt die Abzweigung Brotterode-Trusetal zum Ortseingang Trusetal und den Wasserfall.