Zurück

Wildpark Leipzig

Sachsen

Wildpark Leipzig: Zu einem erholsamen Spaziergang lädt der Leipziger Wildpark große und kleine Tierfreunde ein. Luchs, Marder, Elch und Wisent sind nur vier von insgesamt 36 Tierarten, die hier in großzügig angelegten Gehegen beobachtet werden können. Kinder toben sich zwischendurch auf dem Waldsportplatz oder in der Märchenburg aus. [ab Babyalter]

Der Wildpark im Connewitzer Holz ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Leipziger.

Fuchs und Waschbär, Rehe und Wildkatzen lassen sich im Wald leider selten blicken. Zum Glück gibt es da den Wildpark Leipzig, wo allerlei Tierarten sich bequem beobachten lassen. Neben nach wie vor heimischen Arten wie Wildschweinen oder Damwild, sind das auch solche, die erst in jüngster Zeit bei uns heimisch geworden sind wie Mink oder Muffelwild.

Für Kinder genauso anziehend wie die Tiere sind die Spielplätze. Klettern und Seilbahn fahren kann man auf dem Waldsportplatz, während nebenan in der Märchenburg Holzfiguren aus der Märchenwelt warten. Im Teehaus, einem russischen Blockhaus, können die Eltern einen Cappuccino genießen, während die Kleinen sich auf dem russischen Märchenspielplatz vergnügen.

Hunger und Durst lassen sich auch in der Wildparkgaststätte stillen. Auf dem Wirtschaftshof befindet sich nicht nur ein Ausstellungsraum, sondern auch der Wickelraum für Babys. Nicht weit entfernt ist die privat betriebene Haustierfarm, auf der weitere Tiere wie Schafe, Ziegen, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen sich aus nächster Nähe betrachten lassen.

Zum Angebot des „Vereins der Freunde und Förderer des Wildparks Leipzig“ gehören Führungen für Schulklassen aller Altersstufen und andere Gruppen, Wildparkrallyes, Kremserfahrten und Kindergeburtstage. Zum Kindergeburtstag gehört ein Lagerfeuer mit Stockbrot und eine Führung durch den Wildpark mit Schaufütterung.