Familienurlaub Sizilien: der Nordwesten

Familienurlaub Sizilien

Familienurlaub Sizilien – der Nordwesten: Familien mit Kindern haben im Nordwesten von Sizilien zahlreiche Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Familienurlaub fernab von Lärm und Hektik. Vom Badeurlaub über Bootsausflüge, Wanderungen im Naturschutzgebiet und Besichtigungstouren stehen den Familien hier alle Möglichkeiten offen. [ab Kleinkindalter]

Familienurlaub Sizilien: Reise durch den Nordwesten von Sizilien

Familienurlaub Sizilien: Der Nordwesten von Sizilien vom Palermo bis Trapani  bietet eine Vielzahl an Ausflugszielen für die ganze Familie. Hier ist vom Badeurlaub über die Erkundung mittelalterlicher Städte bis zur spannenden Naturwanderungen alles möglich.

Gleich bei Palermo, wo man sich in den Hauptverkehrszeiten möglichst nicht in den Straßenverkehr stürzen sollte, liegt einer der berühmtesten Badeorte von Sizilien, das Städtchen Mondello. Neben einem weitläufigen Sandstrand bezaubert Mondello durch seine wunderschöne Altstadt mit kleinen Gässchen und vielen Geschäften.

Ein kleiner Kinderspielpark sorgt bei den Kleinen für Abwechslung. Die landestypische farbenfrohe Keramik bestaunt man hier vielerorts.

Entlang der Küste nach Westen erreichen die Urlauber das Städtchen Castellamare del Golfo. Verlässt man die Autobahn nach Trapani hier, erreicht man bald einen wunderschönen Aussichtspunkt, wo sich ein beeindruckender Ausblick  auf die steil zum Meer abfallende Stadt eröffnet. Empfehlenswert sind hier die Top-Fischrestaurants im Hafen.

Zwischen San Vito lo Capo und Castellammare del Golfo befindet sich der Eingang zum Naturschutzgebiet Lo Zingaro. Hier führen kleine Pfade bis ans Meer und die Berge hinauf. Naturliebhaber  erleben hier eine intakte Mittelmeerlandschaft, wo eine Vielzahl an Vogelarten heimisch sind und viele seltene Pflanzen wachsen. Die Wanderung ist auch mit kleineren Kinder möglich, da die Wege gut zu bewältigen sind. In den vielen Badebuchten können sich große und kleine Wanderer erholen und abkühlen oder auch ein kleines Picknick veranstalten.


Baden mit Kindern auf Sizilien

Besonders empfehlenswert für das Baden mit Kindern ist der Badeort San Vito lo Capo. Hier warten ein breiter Sandstrand und flach abfallendes Wasser auf zahlreiche Badegäste. Ein großer Bereich ist freier Strand, wo auch Liegen, Schirme und Boote ausgeliehen werden können. Unbedingt kosten sollten große und kleine Eisfans das fantastische Eis in den Bars und Restaurants entlang der Promenade. Besonders angenehm ist, dass es hier keine großen Hotelburgen gibt. Die Pensionen und kleinen Hotels liegen versteckt in den Bergen oder in der Stadt.

Familienurlaub Sizilien: Hafenstadt Trapani

Die Küste weiter Richtung Süden fahrend erreichen die Urlauber bald die Hafenstadt Trapani. Vorher jedoch sollten sie einen Abstecher nach Erice machen. Hoch über dem Meer thront die mittelalterliche Stadt, die meist in Wolken gehüllt ist. Bei einem Spaziergang wandeln die Besucher durch die verwinkelten Gässchen bewundern die beeindruckende Stadtmauer und den Dom (Chiesa Madre) dell‘ Assunta aus dem 14. Jahrhundert.

Blick auf den Monte Cofano

Von Trapani, der Provinzhauptstadt, lässt sich ein toller Ausflug zu den Ägadischen Inseln unternehmen. Mehrmals täglich fahren Tragflächenboote die Inseln an. Die größte Insel Favignana erreicht man in einer halbe Stunde. Hier sollten sich die Familien am besten einen Drahtesel ausleihen und die Insel per Rad erkunden. Kleine Fischerboote fahren auch die sehenswerten Grotten an. Badezeug am besten einpacken, denn auch hier finden sich viele Badebuchten, die zur Abkühlung einladen.

Familienurlaub Sizilien: Lust auf Töpfern?

Auch für kreative Köpfe bietet Sizilien jede Menge Abenteuermöglichkeiten. Eine der höchsten Handwerkskünste ist das Töpfern und so lohnt es sich, einen Töpferkurs auf Sizilien zu buchen und dabei selbst kreativ zu werden. Erfahrene Profis bringen interessierten Laien die Entstehung von Alltagsgegenständen und Kunstwerken näher, die auch in den sizilianischen Museen bewundert werden können. Die Umsätze der Kunsthandwerksbranche Italiens zeigen, wie viel Wert in einem der schönsten Länder Europas auf die Handwerkskunst gelegt wird. Es einmal selbst zu probieren kann für Singles ebenso zur Bereicherung werden, wie für ganze Familien und gehört auf Sizilien unbedingt dazu. Am Schluss kann das Kunstwerk dann noch bemalt und als ganz besonderes Andenken mit nach Hause genommen werden.

Anreise für den Familienurlaub Sizilien

Die Anreise nach Sizilien erfolgt entweder per Schiff, Auto oder Flugzeug. Um den Nordwesten zu erreichen bieten sich die beiden Flughäfen Palermo oder Trapani an, die auch von den Billigfluglinien angeflogen werden. Von Düsseldorf aus sind es ca. 2 Flugstunden. Von Civitavecchia oder Genua aus bringt die Fähre die Urlauber sicher über Nacht in den Hafen von Palermo. Alternativ befördert der „Autotreno“ die Reisenden samt Auto im Zug von Mailand bis nach Messina.

Es empfiehlt sich vor Ort ein Auto zu haben, da man sonst die vielen Sehenswürdigkeiten und Badestrände gar nicht erreichen kann. Da das Leihen von Mietwagen nach wie vor in Italien ein teures Vergnügen ist, sollte die Familien am besten mit dem eigenen Auto anreisen. An den Flughäfen befinden sich aber auch zahlreiche Autovermieter. Am besten das Mietauto gleich bei der Fluggesellschaft mitbuchen, da diese meist Kooperationen mit den Autovermietern eingehen.

Bei der Wahl der Unterkunft haben die Besucher die Wahl zwischen Hotels in allen Preislagen, Pensionen, B@B, Camping oder Caravaning. Die Saison beginnt Ende Mai und endet im Oktober. Manchmal ist es aber bis in den Dezember hinein noch sommerlich warm.

Wenn Sie sich für die Insel Levanzo interessieren, finden Sie spannende Infos in den Artikel Prähistorische Höhlenmalereien auf Levanzo vor Sizilien.

Prähistorische Höhlenmalereien auf Levanzo vor Sizilien