Zurück

Wasserski Leipzig am Kulkwitzer See

Sachsen

Wasserski Leipzig: Am Kulkwitzer See in Leipzig-Grünau können Familien nicht nur baden, tauchen oder Boot fahren, sondern auch schwungvoll übers Wasser gleiten. Für diesen Spaß sorgt die Wasserski-Seilbahn am Nordufer. Die ehemaligen Tagebaugruben am Kulkwitzer See sind ein beliebtes Naherholungsgebiet. [ab 10 Jahren]

Sportbegeisterte Familien finden beim Wasserski in Leipzig viel Vergnügen auf dem Kulkwitzer See.

Die Länge der Wasserski-Seilbahn in Leipzig-Grünau beträgt 800 m. Damit ist die 5-Mast-Anlage sogar wettkampftauglich. Neben Wasserski kann auch der neue Trend, das Wakeboarden, am Kulkwitzer See ausgeübt werden. Wer nur zuschauen möchte, findet auf der Terrasse des Bistros ein nettes Sonnenplätzchen.

Für Neulinge auf den Brettern eignet sich am besten eine Anfängerkarte. Inklusive Ski und Schwimmweste sind sie zwei Stunden gültig, entweder montags bis freitags oder am Wochenende bis 12 Uhr mittags. Weiterhin sind 1-Stunden-, 2-Stunden- und Tageskarten erhältlich.

Wakeboarder finden auf dem Kulki, wie der See auch liebevoll genannt wird, mehrere Hindernisse. Zu ihnen gehören ein Slider, eine Funbox, ein Table und zwei Kicker. Kinder können mit dem Ferienpass sowohl Wasserski wie auch Wakeboarden erlernen.

Für weitere Abwechslung ist am See gut gesorgt. Das kostenlose Strandbad besitzt eine schwimmende Betonsteganlage. Am Lausener Strand befindet sich ein Bootsverleih, Surfen kann man an der Markranstädter Seite lernen. Auch Tauchen oder Segeln ist möglich.

Einst wurde hier Braunkohle gefördert, nun steht der Freizeitspaß hoch im Kurs. In den 1960er Jahren wurde der See geflutet. Er zählt zu den saubersten Seen in Deutschland. Auch in der kalten Jahreszeit ist hier was los, wenn die Winterschwimmer der Leipziger Pinguine auch bei eisigen Temperaturen eintauchen.