Zurück

Der Weihnachtsmarkt in Freiburg

Baden-Württemberg

Weihnachtsmarkt in Freiburg: Der Freiburger Weihnachtsmarkt zieht Jahr für Jahr Familien aus Deutschland, Frankreich, Schweiz und sogar Italien an. 2012 feierte der beliebte Markt sein 40jähriges Jubiläum. Jetzt befinden wir uns im Jahr 45. Auch am Unterlindenplatz und auf dem Kartoffelmarkt dürfen sich Eltern und Kinder wieder auf Stände freuen. [ab Kleinkindalter]

Auch in Freiburg weihnachtet es für die Familien: einen Weihnachtsmarkt finden Eltern und Kinder mitten in der Altstadt Freiburgs.

Die Familien finden den Weihnachtsmarkt in Freiburg in der Altstadt auf dem Rathausplatz. Weitere Buden und Stände ziehen sich die Franziskanerstraße entlang. 2016 wurden auch wie die Jahre zuvor Stände am Unterlindenplatz aufgestellt. Diesen finden die Besucher knapp 400 Meter vom Rathausplatz entfernt.

Auch der Kartoffelmarkt wird wieder zum Weihnachtsmarkt in Freiburg und vor allem für Kinder gibt es hier einige Angebote. Auf dem Kartoffelmarkt können sich Kinder in einer Bäckerei unter Aufsicht ihre ersten Weihnachtskekse selbst backen.

Schon zum vierten Mal haben Kinder die Möglichkeit, auf dem Kartoffelmarkt kreativ zu werden. Im „Land der Lichter“ können mit pädagogischer Ausrichtung Wind- und Teelichter bemalt sowie eigene Weihnachtsgeschenke gestaltet werden.

Weit über 100 Verkaufsstände, ein Kinderkarussell und ein Stand mit lebensgroßen geschnitzten Krippenfiguren warten auf den Besuch der Familien auf dem Weihnachtsmarkt in Freiburg. Für kreative Bastler in der Familie besteht das Angebot, selbst Kerzen zu ziehen. Eltern und Kinder finden die Kerzenwerkstatt am östlichen Ende der Franziskanerstraße. Ein Platz ein bisschen abseits des Trubels.

Es besteht auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt übrigens auch die Möglichkeit für ganze Gruppen, Kerzen ziehen zu lernen. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0174/1863044 zu erhalten.

Weihnachtliche Köstlichkeiten auf dem Weihnachtsmarkt in Freiburg

Auch Schleckermäuler kommen auf ihre Kosten. Neben den klassischen Brat- oder Grillwürsten, den Würsten thüringischer oder polnischer Machart und den Merguez gibt es frisch geriebene Kartoffelpuffer, Champignons im Kräuterteigmantel, indische Spezialitäten, frisch zubereiteten Blumenkohl oder Maiskolben, Frikadellen und Flammkuchen, Bratkartoffeln und Spiegelei, Gemüseknöpfle, Pizza und Nudelgerichte. Süßigkeiten, Plätzchen, Waffeln uvm. hat der Freiburger Weihnachtsmarkt ebenso zu bieten.

Der Schwerpunkt des Verkaufsangebotes auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt liegt allerdings auf dem Kunsthandwerk. Deshalb wurden die kulinarischen Angebote auch in diesem Jahr wieder auf 30 % des Gesamtangebotes beschränkt.

Am 6. Dezember 2017 besucht der Nikolaus den Weihnachtsmarkt in Freiburg und die Kinder dürfen sich wieder auf kleine Geschenke freuen.