Zurück

Weihnachtsmarkt in Gera

Thüringen

Weihnachtsmarkt Gera: Der Weihnachtsmarkt in Gera ist ein wahrer Märchenmarkt. Neben Rapunzel, Dornröschen und anderen Figuren bereichern auch die Stadtmusikanten aus Bremen das Bild. An 110 Ständen lässt sich hier so manche regionale Spezialität finden, aber auch Honig aus Finnland und Nürnberger Lebkuchen. [ab 2 Jahren]

Der Weihnachtsmarkt in Gera erstreckt sich vor dem historischen Rathaus durch die Innenstadt und bis zum Museumsplatz.

Märchen werden wahr auf dem Geraer Weihnachtsmarkt. Überall begegnen in den Straßen und auf den Plätzen die beliebten Figuren vom Gestiefelten Kater über Rapunzel bis zum Tapferen Schneiderlein und dem Riesen. An den Wochenenden stehen Kindertheater und Puppenspiel auf dem Programm an der Marktplatzbühne. Täglich ab 16 Uhr ist hier auch der Weihnachtsmann zu Gast und hat für alle ein offenes Ohr.

Eine spektakuläre Lichtshow erwartet die Besucher am Rathausturm, wenn Rapunzel ihr langes Haar visuell am Turm herablässt. Dem Märchen entsprechend werden wieder Bilder in den Abendhimmel gemalt und lässt ihn als Geraer Märchenhimmel erstrahlen. Ein kleines Café lädt zur Einkehr.

Kulinarisch geht es auf dem Weihnachtsmarkt in Gera besonders bunt zu. Rostbrätl und Mutzbraten sind typische Thüringer Spezialitäten, die es hier zu kaufen gibt. Doch auch französische, indische und türkische Nationalgerichte lassen sich schmecken, genauso wie der arktische Honig aus Finnland oder ein heißer Grog.