Zurück

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Thüringen

Weihnachtsmarkt Erfurt: Zum Weihnachtsmarkt in Erfurt liegt die Altstadt rund um den Domplatz im festlichen Lichterglanz. Ein zauberhafter Märchenwald mit lebenden Tieren gehört zu den Attraktionen für die Kinder. In der Öko-Backstube duftet es verführerisch nach Plätzchen und zahlreiche Holzhäuschen laden zum gemütlichen Bummeln ein. [ab Babyalter]

Vor der Kulisse von Patrizier- und Fachwerkhäusern, Mariendom und Severikirche gibt sich der Erfurter Weihnachtsmarkt als einer der schönsten in Deutschland.

Der Weihnachtsmarkt in Erfurt ist auch der größte Weihnachtsmarkt in Thüringen. 200 Stände bieten eine Vielzahl an Dekorativem, Geschenken und Kulinarischem an. Thüringer Spezialitäten wie die Erfurter Schittchen – Thüringer Weihnachtsstollen – oder die bekannte Thüringer Bratwurst dürfen da nicht fehlen.

Immer wieder bewundernde Blicke erhalten die 12 Meter hohe Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge, die Weihnachtskrippe mit handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren und der festlich beleuchtete Weihnachtsbaum. Auf den Domstufen befindet sich der Adventskranz. Das Werk aus Edelstahl und Holz mit seinem Stern an der Spitze misst über fünf Meter. Der frei hängende Kranz mit seinen vier imposanten Kerzen, welche etwa 70 cm hoch sind und einen Durchmesser von 30 cm haben, wird während der gesamten Adventszeit auf den Domstufen stehen.

Im Märchenwald ist der Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth zu Gast und schart die jungen Zuhörer um sich. Gespannt lauschen sie den Geschichten am Dienstag und Mittwoch zwischen 10 und 11 Uhr sowie samstags und sonntags von 13:30 bis 15:30 Uhr sowie am Nikolaustag von 10 bis 12 Uhr. Auf der Weihnachtsmarktbühne an den Domstufen erwartet die Besucher ein buntes Musikprogramm.