Zurück

NaturZoo Rheine

Nordrhein-Westfalen

NaturZoo Rheine: Im NaturZoo Rheine erkunden große und kleine Tierforscher rund 900 Tiere in 100 Arten. Den Schwerpunkt bilden Affen und Vögel. Aber auch Zebras und Zwergmäuse, Tiger und Trampeltiere, Schildkröten und Säbelschnäbler haben hier eine neue Heimat gefunden. Kleine Besucher lieben den Streichelzoo mit Ziegen und Schafen. [ab Kleinkindalter]

Der NaturZoo Rheine lädt seine Besucher ein, zahlreiche Tiere in naturnahen Lebensräumen zu beobachten.

Mehr als 100 verschiedenen Tierarten sind im NaturZoo Rheine beheimatet. Den Schwerpunkt stellen Affen und Vögel dar. Im Storchenreservat beobachten die Besucher ca. 30 Weißstörche, die im Reservat leben und noch einmal so viele frei fliegende Artgenossen. Im Frühjahr herrscht reger Betrieb, wenn noch weitere wilde Störche beginnen ihre Nester zu bauen und ihre Jungen auszubrüten und aufzuziehen. Exotischere Vogel, wie z.B. Ibisse, Reiher oder Löffler lassen sich ausgiebig in der Feuchtbiotopvoliere erkunden. Kleiner Entdecker machen hier mit dem Fernglas spannenden Beobachtungen.

Aber auch ein Besuch im Affenwald sollten die Besucher unbedingt einplanen, denn hier tummeln sich zahlreiche (fast) freilebende Berberaffen. Die Tiere kommen hier sehr nahe an die Zoobesucher heran. Aus diesem Grund ist die strikte Einhaltung der Hausordnung geboten.

Im Erlebnisbecken lassen sich die Seehunde und Robben durch eine große Unterwasserscheibe bei ihren Schwimmübungen beobachten.  Verschiedene Tiefen- und Strömungszonen und ein Uferbereich mit Holzsteg und Sanddüne bieten den Tieren eine artgerechte Umgebung. Von den Tribünen aus beobachten die Besucher die Dressurvorführungen und Fütterungen. Auch die Schwimmkünste der Pinguine verfolgen große und kleine Tierforscher am besten durch die Unterwasserscheibe an der Seevogelvoliere.

Der NaturZoo Rheine hat es sich zur Aufgabe gemacht die seltenen Dscheladas oder auch Blutbrustpaviane zu züchten und ist an vielen weiteren Zuchtprogrammen für bedrohte Tierarten, wie z.B. die Humboldt-Pinguine beteiligt.

Besonders Kindern wird der Rundgang durch den NaturZoo Rheine gefallen, denn hier haben sie die Möglichkeit selbst zu erforschen und zu lernen wie bedeutsam der Erhalt und der Schutz der Natur sind. Auf dem Walderlebenispfad und der Hummelwiese bestaunen sie viele Kleintiere und beobachten Wasserflöhe unter der Lupe. Und nach der Zooerkundung nehmen die Kinder den großen Spielplatz mit vielen Spielmöglichkeiten ins Visier und statten den Tieren im Streichelzoo einen Besuch ab.

Im NaturZoo Rheine finden ganzjährig interessante Veranstaltungen statt, wie. z.B. Wasserflohtage oder Mal- und Bastelkurse. Von März bis Oktober erzählen die Tierpfleger während der Fütterungen an Sonn- und Feiertagen sowie täglich in den Sommerferien Interessantes aus dem Leben der Zoobewohner.

Wer möchte, kann hier auch einen Kindergeburtstag bei den Tieren feiern oder mit seiner Schulklasse an schulpädagogischen Programm teilnehmen.