Zurück

Freizeit- und Erholungspark Nordstrand Erfurt

Thüringen

Nordstrand Erfurt: Einst eine Kiesgrube, heute ein beliebtes Naherholungsgebiet mit unzähligen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung – das ist der Nordstrand in Erfurt. Hier kann man baden und Wasserski fahren, im Sand buddeln und sich auf der Liegewiese räkeln, Beachvolleyball spielen und angeln, auf dem Spielplatz toben oder Tauchen lernen. [ab 1 Jahr]

Das Erholungsgebiet Nordstrand befindet sich im Nordosten von Erfurt im Stadtteil Johannesvorstadt.

Seit 1972 wird das Gebiet Nordstrand in Erfurt zur Erholung und für sportliche Aktivitäten genutzt. Punkten kann der ehemalige Kiessee nicht nur mit seiner guten Erreichbarkeit nah der Stadt, sondern auch mit unzähligen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Das saubere Wasser ist in den Sommermonaten begehrtes Ziel der Badegäste, die hier Abkühlung suchen.

Direkt am Sandstrand kommt Urlaubsfeeling auf. Die Kinder freuen sich, wenn sie hier buddeln und bauen dürfen. Wer es sich lieber auf Rasen gemütlich macht, kann unter den ausgedehnten Liegewiesen ein Plätzchen finden. Sportlich geht es zu beim Beachvolleyball, Beachsoccer und beim Wasserski. In den Sommerferien finden Kurse speziell für Kinder statt.

Sogar eine Tauchschule ist vorhanden. Bei einem Schnupperkurs lässt sich testen, ob man diesen Sport zum Hobby machen möchte. Dann kann auch der Tauchschein erworben werden. Wer lieber angelt, muss sich nicht grämen, denn auch das ist am Nordstrand erlaubt. Kinder zieht es da eher zum Spielplatz, auf dem sie sich an Land austoben können.