Zurück

Kindergeburtstag im Panoptikum in Hamburg

Hamburg

Kindergeburtstag im Panoptikum Hamburg: Das Panoptikum in Hamburg bietet auch für die jüngsten Besucher Kindergeburtstage an. Wer etwas über die Geschichte des Museums und die Herstellung der faszinierenden Wachsfiguren erfahren will, kommt bei einem solchen Kindergeburtstag auf seine Kosten. Warum sehen die Figuren so echt aus? Wie fühlen sich Glasaugen und Wachsköpfe an?  [7 bis 14 Jahre]

Kindergeburtstag mit Harry Potter, Micheal Jackson, Thomas Gottschalk und den Beatles?

Bei einem Kindergeburtstag im Panoptikum in Hamburg stehen für die Geburtstagskinder zwei Pakete zur Wahl. Das erste Paket richtet sich an eine jüngere Altersgruppe von sieben bis elf Jahren. Um Spaß an der Sache zu haben, sollten die Kinder aber auf jeden Fall schon lesen können.

Bei einem Kindergeburtstag im Panoptikum Hamburg erfahren die Kinder, wie so eine Wachsfigur hergestellt wird. Die Urenkelin des Panoptikum-Gründers muss das wissen, kennt sie doch die Traditionen ihrer Familie und weiß um die Geheimnisse der Wachsfigurenherstellung.

Panoptikum in Hamburg

Im Anschluss begeben sich die Kids auf eine Rallye durch das Panoptikum. Damit sie auch möglichst viele Figuren persönlich kennen lernen, müssen sie herbei Fragen beantworten. Mit Pauli P., der kleinen Piratenmaus aus Hamburg, geht es einmal quer durchs Museum.

Ein Museumsbesuch macht hungrig, deshalb sollten die Eltern für diesen Kindergeburtstag Verpflegung mitbringen, die die Kinder dann vor Ort essen dürfen, Tische werden aufgestellt. Wegrmag, darf dann auch selbst noch eine Figur aus Ton modellieren. Zum Abschluss gibt es für alle Teilnehme auch noch ein kleines Geschenk.

Das zweite Paket im Panoptikum Hamburg  richtet sich beim Kindergeburtstag an eine etwas ältere Zielgruppe von Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren. Auch für diese wird im Panoptikum Hamburg ein Vortrag vorbereitet und die Geschichte und die Herstellung der Figuren lebendig gemacht. Die Rallye wird dem Alter entsprechend angepasst und die Kinder beantworten mittels eine elektronischen Führung Fragen.

Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich zu verpflegen und im Anschluss auch kreativ zu werden.