Kürbiscremesuppe – mit Kokosmilch

Kürbissuppe mit Ingwer

Kürbissuppe mit Kokosmilch: Neben der klassischen Kürbissuppe gibt es auch eine Variante, die einen Hauch Exotik in diese doch sehr bodenständige Gemüsesorte bringt. Mit Kokosmilch, Ingwer und einem Hauch Pepperoni wird aus der badischen Variante eine exotische Suppe, die auch Kindern schmeckt.

Ein leckeres Kürbissuppenrezept, etwas schärfer, das aber mit der milden Kokosmilch auch Kindern schmeckt

Einfach und schnell
leicht scharf

Zutaten für Kürbissuppe mit Ingwer (für 4 Personen)

700 g Kürbisfleisch
2 Zwiebeln
2 Möhren
Kleines Stück frischer Ingwer
1 Esslöffel Butter
1 l Geflügelbrühe
200 ml Kokosmilch
100 ml Weißwein
1 kleine Pepperoni
Salz
Peffer

dazu kommen Croutons

Altes Brot, klein geschnitten, am besten in Würfel
1 Esslöffel Sesamöl
Salz
Knoblauchpulver

Zubereitung Kürbisssuppe mit Ingwer:

1. Das Kürbisfleisch in Würfel und die Möhren in Schneiben, die Zwiebeln hacken und den Ingwer schälen und klein schneiden. Die Brühe kochen und kurz abkühlen lassen

2. Die Zwiebeln in einer Pfanne in der geschmolzenen Butter erhitzen, Vorsicht, nicht braun werden lassen. Dann die Kürbisstücke, die Möhren und den Ingwer in die Pfanne geben, ebenfalls andünsten und mit der Brühe und dem Wein im Anschluss ablöschen. Ca. 25 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Kürbisstücke weich sind.

3. Die Pepperoni von den Kernen befreien, in kleine Stückchen schneiden und unterziehen. Die Suppe mit dem Handmixstab pürieren und die Kokosmilch mit den Gewürzen abschmecken.

4. Brot klein schneiden und einer Pfanne mit Sesamöl rösten, mit Salz und ein einer Prise Knoblauchpulver bestreuen. Mehrmals wenden.

6. Die Croutons zur Suppe reichen. Oder auch Sommenblumenkerne, je nach Geschmack.

Tipp: Verwenden Sie als Kürbis Hokaido-Kürbis. Diese Sorte lässt sich komplett mit Schale verarbeiten und hat einen intensiveren Geschmack als andere Kürbissorten.