Zurück

Der Hansmeyerhof in Buchenbach-Wagensteig

Baden-Württemberg

Hansmeyerhof: Spätestens seitdem die Boros im „Schwarzwaldhaus“ bzw. im deutschen Fernsehen das Leben auf dem Schwarzwaldhof einem breiten Publikum vor Augen führten, stoßen die bäuerliche Lebenskultur und die kargen Lebensbedingungen der Schwarzwaldbauern auf großes öffentliches Interesse. [ab 5 Jahren]

Auch der Hansmeyerhof in Buchenbach-Wagensteig spiegelt bäuerliches Leben und bäuerliche Traditionen im Schwarzwald.

Der Hansmeyerhof zählt zu den ältesten Höfen im Tal. Erbaut wurde er schon im Jahre 1620, so dass der Hof einen Rückblick auf fast 400 Jahre Geschichte erlaubt.

Das Wohnhaus des Hansmeyerhofes in Buchenbach entstammt dann allerdings dem Jahre 1818. Bewirtschaftet wurde der Hansmeyerhof noch bis ins Jahr 1997. Mittlerweile ist er auch für die Öffentlichkeit zugänglich und lebt als Zeuge der Buchenbacher Geschichte weiter fort. Der frühere Wohnteil präsentiert sich den Familien jetzt im Zustand des frühen 19. Jahrhunderts.

Eltern und Kinder lernen auf dem Hansmeyerhof das frühere Leben der Bauern kennen. So erfahren die Kinder z.B., warum die bäuerlichen Küchen meist komplett schwarz waren. Kamine gab es nicht und der Rauch suchte sich durch alle möglichen Öffnungen seinen Weg nach draußen. Kein Wunder, dass der Rauch dann seine Spuren bis heute hinterlassen hat.

Kachelofen und Ofenbank gehören zu einer echten Bauernstube unbedingt dazu. Eine Besonderheit der Schwarzwälderstuben ist der sog. „Stiegenkasten“. Das ist ein Wandschrank mit innen liegender enger Treppe, die die Bauersleute dann direkt in ihre Schlafstuben führte.

Die liebevoll rekonstruierten Szenerien aus dem bäuerlichen Leben auf dem Hansmeyerhof faszinieren auch die Kinder. Hier gibt es interessante Gerätschaften und allerlei Handwerksgerät anzuschauen. 40 Trachten wurden gesammelt. Auf dem Hansmeyerhof wird es keinesfalls langweilig und es gibt viel zu gucken und zu fragen. Antworten finden die Familien dann jeweils bei einem der Mitglieder des Heimatvereins, die den Hansmeyerhof in Buchenbach betreuen und auch Führungen durch den Hof veranstalten.

Führungen finden auf dem Hansmeyerhof ab Mai regelmäßig mittwochs um 16.00 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr statt.

Um bei einem möglichen „Ansturm“ Enttäuschungen vorzubeugen, ist eine vorherige Anmeldung mündlich oder telefonisch oder unter der E-Mail-Adresse info@hansmeyerhof.de notwendig. Ebenfalls können weitere Besuchstermine  mit vorheriger Anmeldung  vereinbart werden. Die Führungen dauern jeweils ca. 1 ½ Stunden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.hansmeyerhof.de

Auf jeden Fall mal eine schöne Idee, bei einem Auflug ins Dreisamtal einen Abstecher zum Hansmeyerhof zu machen. Mit ein bisschen Vorplanung ist das auch möglich.

Anfahrt:
Über die A 5 fahren die Familien bis Ausfahrt Freiburg Mitte. Von da ab geht es auf der B 31 in Richtung Donaueschingen bis Buchenbach.
Oder über die A 81 bis Donaueschingen und von dort über die B 31 in Richtung Freiburg nach Buchenbach.

In Buchenbach-Himmelreich biegen Eltern und Kinder von der B 31 auf die L 128 in Richtung St. Märgen ab. Nach dem Ortsende von Buchenbach biegen sie dann nach ca. 1,2 Kilometern in Höhe der Dold Holzwerke rechts in die Griesdobelstraße ab. Nach ca. 100 Metern liegt auf der rechten Seite der Hansmeyerhof.