Zurück

Die staatliche Kunsthalle in Karlsruhe mit Kindermuseum

Baden-Württemberg

Die staatliche Kunsthalle in Karlsruhe: Mit der Staatlichen Kunsthalle  besuchen die Familien eines der bedeutendsten und ältesten Kunstmuseen Deutschlands. Es beherbergt auch ein Kinder- und Jugendmuseum. Erst vor kurzem wurde die renovierte Orangerie wieder eröffnet. [ab Schulalter]

In der staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe wartet nicht nur eine Kunstsammlung aus acht Jahrhunderten auf die Familien, sondern auch noch ein Kinder- und Jugendmuseum.

Eröfffnet wurde die staatliche Kunsthalle in Karlsruhe im Jahre 1846 und sie ist eines der wenigen, in großen Teilen ihrer alten Substanz und Ausstattung noch original erhaltenen Kunstmuseen. Hier gibt es vor allem Werke deutscher, französischer und niederländischer Meister zu sehen. Rund 800 Gemälde und Skulpturen sind im Hauptgebäude und in der Orangerie ständig ausgestellt. Diese Orangerie in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe wurde über 1 1/2 Jahre saniert und im Oktober 2006 wieder eröffnet.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe: Kinder- und Jugendmuseum

Eine Besonderheit dieses Museum ist das Kinder- und Jugendmuseum der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, das zu den ältesten seiner Art in Deutschland zählt. Seit 1973 werden hier wechselnde Ausstellungen mit unterschiedlichen Themen angeboten, die von museumspädagogischen Aktionen begleitet werden. Über den Veranstaltungskalender des Museums können sich die Familien informieren.

Das Kindermuseum wurde aus der Orangerie ausgelagert und wird dann nach Umbaumaßnahmen in das Erdgeschoß des zwischen Orangerie und Hauptgebäude gelegenen Hauses einziehen. Kurse für Kinder und Eltern finden aber weiterhin in der Malwerkstatt im Hauptgebäude statt. Hier können Kinder allein oder auch an Samstagen dann auch gemeinsam mit ihren Eltern kreativ tätig werden.

Eine spezielle museumspädagogische Beratung und Anmeldung von Schulklassen findet immer Montag bis Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr statt und freitags 14:00 bis 16:00 Uhr. Weitere Informationen erhalten die Eltern unter der Telefonnummer 0721 926 3370.