Zurück

Wege der Sinne in Bakede

Niedersachsen

Wege der Sinne in Bakede: In Bakede bei Bad Münder am Deister geht es besonders sinnlich zu, denn hier kann man auf einem Weg der Sinne wandeln. Genau genommen sind es sogar zwei Wege, denn einer führt durch den Ort und einer Richtung Kessiehausen. Murmelbank, Summstein und Echostein sind einige der Stationen. [ab 3 Jahren]

Hugo Kükelhaus ist geistiger Vater der Wege der Sinne in Bakede.

Der Pädagoge und Künstler Kükelhaus entwickelte ein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne. An verschiedenen Stationen sollen die oft verkümmerten Fähigkeiten der Sinne angeregt werden. In Bakede wurden ein innerer und ein äußerer Weg der Sinne angelegt. Der innere Weg befindet sich direkt im Ort.

An Rotationsscheiben etwa kann man optische Täuschungen hautnah erfahren, Resonanzröhren und ein Echospiel regen den Hörsinn an. Steckt man seinen Kopf in den Summstein und summt, geraten die Töne in Resonanz und erfassen als Vibrationen den ganzen Körper. Murmel- und Rollenbank lassen Bewegungen optisch und taktil erfahren.

Der äußere Weg der Sinne schließt sich direkt an. Über Ringstraße und Papenbrink ist die Kessiehäuser Straße erreichbar. Windharfe, Klimawaage, die lebende Sonnenuhr und die archimedische Schraube sind Stationen an diesem Weg. Eingebettet in den Weg ist außerdem ein Erlebnispfad. Dort finden sich Klanghölzer, ein Tangram, ein Barfußpfad und vieles mehr.

Ein weiteres bekanntes Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne ist der Park der Sinne in Hannover-Laatzen.