Zurück

Das Infozentrum Rauschermühle in Plaidt informiert über Vulkane

Rheinland-Pfalz

Infozentrum Rauschermühle in Plaidt: Das Infozentrum Rauschermühle in Plaidt erzählt Eltern und Kindern interessante Geschichten rund um die Osteifel-Vulkane. Familien erkunden anhand von Exponaten, Filmen oder Führungen wie die Eifellandschaft entstand und wie sich Menschen die vulkanischen Gesteine zu Nutze machten. [ab Schulalter]

Im Infozentrum Rauschermühle in Plaidt sehen, hören und erleben große und kleine Naturforscher den Vulkanismus und lernen zu verstehen.

Das Infozentrum Rauschermühle in Plaidt legt besonderen Wert darauf, den Eifelvulkanismus in einer allgemeinverständlichen und interaktiven Form auch für Kinder begreifbar zu machen. A nhand von faszinierenden Filmen und Computeranimationen erleben die Besucher die Entstehungsgeschichte der Eifel sowie durch die 7.000-jährige Geschichte des Gesteinabbaus mit allen Sinnen.

Der Film „Vulkane der Osteifel – eine heiße Geschichte“ nimmt Eltern und Kinder auf eine Zeitreise und an Computer-Infosäulen informieren sich gezielt über die Themen, die sich interessieren. Kinder erfühlen vulkanische Gesteine im Steinerlebnisgarten und merken schnell, wie leicht sich das Gestein anfühlt und über welche Eigenschaften es verfügt.

Auch die 7.000 Jahre alte Geschichte des Abbaus und des Handels mit Vulkangestein wird im Infozentrum Rauschermühle in Plaidt thematisiert. Große Leuchtbilder veranschaulichen einrucksvoll die Abbaugeschichte bis in die Römerzeit. Den antiken Steinhandel erkunden die Kinder anhand eines römischen Lastschiffmodells.

Nach ihrer Erkundungstour durch das Infozentrum Rauscherpark spazieren die Familien durch den Rauscherpark und beobachten, wie tief sich die Nette bereits seit über 200.000 Jahren in einen Lavastrom eingeschnitten hat. Familien, die gerne das Römerbergwerk Meurin anschauen möchten, wandern einfach entlang der Nette durch den Ort Plaidt und das Tal des Krufter Baches. Die Wanderung dauert ca. 90 Minuten.

Wer möchte, lässt sich von wissenschaftlich geschulten Vulkanparkführern nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 01801 885526 durch das Infozentrum, das Römerbergwerk oder den Lava-Dome und alle weiteren Vulkanparkprojekte führen.