Zurück

Föhr: die grüne Familien-Insel

Schleswig-Holstein

Insel Föhr: Nur rund 7 km vom Festland entfernt liegt Föhr, eine der Nordfriesischen Inseln. Vom Fährhafen in Dagebüll aus ist das grüne Eiland in Kürze erreicht, ob für einen Tagesausflug oder einen längeren Aufenthalt. Strand und Meer, grüne Wiesen und ein weiter Himmel versprechen Erholung pur für Groß und Klein. [ab Babyalter]

Durch die vorgelagerten Inseln Sylt und Amrum liegt Föhr recht geschützt in der Nordsee, so dass sich hier eine besonders grüne Vegetation entwickeln konnte.

Auf Föhr lässt sich sowohl die Natur genießen als auch Sport treiben und Kultur erleben. Für Familien ist ein reichhaltiges Angebot an Aktivitäten vorhanden, die keine Langeweile aufkommen lassen. Beliebt bei Jung und Alt ist der 15 km lange Sandstrand, an dem sich die tollsten Sandburgen bauen lassen. Aus dem Strandkorb blickt man auf die Nordsee und lauscht der Brandung…

In die herrliche Landschaft mit der gesunden Luft laden auch viele verschiedene Ausflüge. Eine Wattwanderung ist für Nordsee-Urlauber eine spannende Sache, auch eine Fahrt zu den Seehundbänken wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Fangfahrten, Inselrundfahrten und Törns zu den Halligen sind weitere Angebote der Wyker Dampfschiffahrts-Reederei.

Absolutes Highlight für den Nachwuchs ist eine Piratenfahrt auf der MS Störtebeker – einmal in der Woche wird mit Kindern zwischen 3 und 10 Jahren abgelegt. In den Sommerferien hat der Nachwuchs gleich mehrere Piratentage Zeit, um Seemannsknoten zu lernen und Piratenlieder zu singen.

Hat sich die Sonne mal verkrümelt – die hier immerhin 1700 Stunden jährlich scheint -, dann wird einfach im AquaFöhr geschwommen, dem Meerwasser-Hallenbad der Insel. Im Friesen-Museum (Rebbelstieg 34, Wyk) sind Schiffsmodelle und Walfanggeräte zu sehen. Der Eingang beeindruckt mit einem Tor aus Blauwal-Kieferknochen.

Besonders interessant sind auf Föhr auch die Friedhöfe, denn die alten Grabsteine erzählen ganze Lebensgeschichten und sind schön geschmückt. Außerdem gibt es auf Föhr fünf Windmühlen. Die Wrixumer Mühle ist nicht nur von außen, sondern auch von innen zu besichtigen. Montags und mittwochs finden um 10 Uhr kindgerechte Führungen mit anschließender Gespenstergeschichte statt.

Mit dem Friesenexpress fahren Familien rund um die Insel und in der Creativ-Werkstatt wird gemalt und gebastelt. Am Strand steigen Drachen in die Höhe, Radwege laden zum tüchtigen Strampeln ein und natürlich wird auch gesegelt und gesurft. Kinder lernen das Segeln im Optimisten und das Surfen auf speziellen kleineren Brettern. Schließlich lädt auch das Nationalpark-Zentrum zu einem Besuch ein.