Zurück

Familienausflug zum Tierpark Kunsterspring

Brandenburg

Tierpark Kunsterspring: Im Tierpark Kunsterspring leben vor allem heimische Wildtiere, aber auch seltene Arten wie Wölfe, Luchse, Wildkatzen, Wisente, Weißstörche, Kraniche, Auer- und Birkhühner. 500 Tiere in 90 verschiedenen Arten können die Familien bei einem Besuch im Tierpark Kunsterspring kennen lernen. [ab Kindergartenalter]

Im Tierpark Kunsterspring begegnen die Familien vornehmlich heimischen und vor allem auch gefährdeten Tierarten.

Neben einem Damhirsch- und Wildschweingehege beherbergt der Tierpark Kunsterspring auch ein schönes Wolfsgehege. Die Aussichtsplattform gewährt einen besonders guten Blick auf diese faszinierenden Tiere. Die Wölfe sind auch so manchen neugierigen Menschenblick gewohnt, so dass sie sich auch gerne einmal direkt vor den Augen von Eltern und Kindern blicken lassen.

Wolfsfütterungen, bei denen die Familien zuschauen dürfen, finden im Tierpark Kunsterspring ebenfalls statt. Doch müssen die Wölfe ab und an fasten, deshalb informieren Sie sich bitte über die aktuellen Termine direkt im Park. Ab dem 1. April beginnen wieder die Führungen. Das ist kein Aprilscherz!

Fütterungszeiten spezieller Tierarten:

  • Fischotter  täglich 11.00 und 15.00 Uhr
  • Frettchen täglich 11.20 Uhr (außer freitags)
  • Waschbären täglich 11.30 Uhr (außer freitags)
  • Steinmarder täglich 11.40 Uhr (außer freitags)
  • Luchse täglich 14.30 Uhr (außer freitags)
  • Wildkatzen täglich 14.45 Uhr (außer freitags)

Ein gutes Stück näher an die Tiere kommen die Kinder im Streichelgehege des Tierparks Kunsterspring. Zwergziegen, Kaninchen und Meerschweinchen warten hier auf zusätzliche Streicheleinheiten. Und wer mag, darf die Tiere mit Futter aus dem Automaten auch füttern.

Einer der weiteren Hauptattraktionen für Eltern und Kinder sind im Tierpark Kunsterspring sind die Europäischen Fischotter. Zu den Fütterungszeiten lassen  sich diese am besten beobachten.

Auf dem Abenteuerspielplatz des Tierparks Kunsterspring können sich die Kinder auf einer Kletterburg oder beim Wippen und Schaukeln richtig austoben. In der Waldgaststätte Eichkater stärken sich die Familien.

Der Tierpark beteiligt sich am Europäischen Zuchterhaltungsprogramm Fischotter (EEP), an dem Wiederansiedlungsprojekt der Wildkatze in Bayern und der Auswilderung von Steinkäuzen im Naturpark Westhavelland. Ende Janur 2009 wurde dann das komplett renovierte Terrarium wieder geöffnet.