Zurück

Miniland Mecklenburg-Vorpommern in Göldenitz 2020

Mecklenburg-Vorpommern

Ganz Mecklenburg- Vorpommern auf 4500 m² – das ist im Miniland in Göldenitz Wirklichkeit. Im Maßstab 1:25 wurden in dem Modell- und Landschaftspark 78 originalgetreue Nachbauten bekannter Gebäude errichtet. Vom Leuchtturm Kap Arkona über das Jagdschloss Granitz bis zum Rathaus Stralsund lässt sich hier in Nullkommanichts reisen. [ab Kindergartenalter]

Im Miniland von Göldenitz kommen Kleine ganz groß raus, denn plötzlich sind selbst Kinder so groß wie ganze Gebäude.

Das Miniland Mecklenburg-Vorpommern in Göldenitz – 19 km südöstlich von Rostock – bildet Mecklenburg-Vorpommern als Miniaturpark mit seinen bedeutenden Bauwerken und sogar seinem Verkehrswegenetz ab. Von Wismar bis Rügen, von Rostock bis Neustrelitz finden sich die verschiedensten Orte mit seinen wichtigsten Gebäuden wieder. Natürlich ist auch ein langgestreckter Teich vorhanden, der die Ostsee darstellt.

Exakt wird jedes Modell akribisch mit Hilfe von Fotos, technischen Zeichnungen und sogar Messarbeiten vor Ort vorbereitet, ehe es an den Bau geht. Dafür werden möglichst originale Baumaterialien beschafft wie Stein oder Holz, die dann gesägt, gemauert, geklebt werden – bis das Bauwerk fertig dasteht.

Etwa das Rostocker Steintor, das aus 4300 Einzelteilen nachgebaut wurde, oder das Gutshaus Hohen Luckow in Doberan, das es gar auf 16.808 Teile bringt. Rügen ist mit dem Schinkelturm und dem Neuen Leuchtturm auf Kap Arkona vertreten, außerdem mit dem Jagdschloss Granitz und dem Schloss Spyker.

Stralsunds gotisches Rathaus erstrahlt in all seiner Pracht ebenso wie Schloss Klink. Insgesamt 48 Modelle umfasst die Sammlung auf dem Außengelände. Die Parkwege stellen übrigens die wichtigsten Verbindungswege wie die A24 oder die A19 dar. So lässt sich vom Teepott Warnemünde ruckzuck zum Beispiel zum Schlosskirche Neustrelitz reisen.

14 weitere Modelle sind im ehemaligen Speicher untergebracht. Vor allem Rostock ist hier vertreten mit der Petrikirche, dem Rathaus, der Stadtmauer oder dem Wasserturm. Weitere Innenmodelle sind die Feldsteinkirche Petschow oder das Jagdschloss Gelbensande.

Wer Mecklenburg-Vorpommern mal aus der Vogelperspektive erleben möchte, sollte die Aussichtsplattform hinaufsteigen. Von hier reicht der Blick weit übers Land mit all seinen Sehenswürdigkeiten! Kinder entdecken natürlich sofort den großen Abenteuerspielplatz mit der Miniland-Kogge. Die miniland-Stuben laden sodann zur Pause ein.