Zurück

Adlerwarte Berlebeck

Nordrhein-Westfalen

Adlerwarte Berlebeck: Wer die Freiflüge der Greifvögel aus nächster Nähe beobachten möchte, sollte einen Ausflug zur Adlerwarte Berlebeck planen. Von der Abflugtribüne aus haben die Besucher eine erstklassige Sicht, aber auch das große Freigelände bietet spannende Beobachtungsmöglichkeiten. Anschließend lädt der Abenteuerspielplatz zum Herumtoben ein. [ab Kleinkindalter]

Bei einem Familienausflug zur Adlerwarte Berlebeck erleben die Besucher die Akrobaten der Lüfte hautnah.

Die im Jahre 1939 gegründete Adlerwarte Berlebeck liegt zwischen den Externsteinen und dem Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald. Besucher erwartet hier ein beeindruckendes Schauspiel, wenn die Adler, Falken und Geier ihre atemberaubenden Flugkünste demonstrieren. Bis zu 1.000 m hoch fliegen die Greifvögel, bevor sie auf Zuruf des Falkners zielgerichtet auf dessen Faust landen. Von der Abflugtribüne aus haben große und kleine Zuschauer eine beeindruckende Sicht und erhalten während der Flugvorführungen interessante Informationen über die Akrobaten der Lüfte. Von März bis Oktober veranstaltet die Adlerwarte Berlebeck zwei Flugvorführungen und während der Sommermonate sogar drei.

Vor allem im Frühjahr sind in der Adlerwarte Berlebeck die Jungvögel eine besondere Attraktion. Dann erleben die Kinder wie die kleinen Vögel aufwachsen, gefüttert und gepflegt werden. Zudem ist für Kinder das Lehr- und Informationszentrum Deppehaus ein interessanter Lernort, das die Familien bei ihrem Besuch mit einplanen sollten.

Aber auch auf der gesamten Außenanlage erleben die Besucher verschiedene Greifvögel ganz nah. Alle Tiere stammen aus Nachzüchtungen. Der Nachzucht von bedrohten und aussterbenden Greifvögeln in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen widmet sich die Adlerwarte mit besonderer Sorgfalt. Aber auch der Artenschutz ist eine zentrale Aufgabe der Adlerwarte Berlebeck. In der Auffang- und Ausgewöhnungsstation werden jährlich zwischen 120 und 150 Greifvögel und Eulen betreut. Hier werden sie gepflegt und aufgepäppelt und wieder in die Natur entlassen.

Nach ihrem Rundgang durch die Adlerwarte Berlebeck sollten die Kinder dem großen Abenteuerspielplatz einen Besuch abstatten. Besonders der integrierte Streichelzoo ist ein beliebter Anziehungspunkt für die kleinen Besucher. Neben Ziegen und Schafen, die sich gerne streicheln und füttern lassen, sehen die Kinder hier auch bedrohte Haustierrassen.

Der Kiosk hält kleinen Snacks bereit und hier findet sich auch das eine oder andere Souvenir.
Hunde haben keinen Zutritt.