Zurück

Adlerwarte am Pfänder

Österreich

Achtung, dieser Artikel ist nicht mehr aktuell!

Die Adlerwarte ist dauerhaft geschlossen!
Adlerwarte am Pfänder:
Die Adlerwarte am Pfänder ist bei einer Urlaubsplanung in der Bodenseeregion bei Bregenz ein besonderes Highlight. Ist schon die Auffahrt auf den Pfänder beeindruckend, haben Familien mit Kindern auf der Adlerwarte die Gelegenheit weiter zu staunen. Die Mitarbeiter der Adlerwarte klären die Besucher über interessante Details der Greifvögel auf. [ab Kleinkindalter]

Ein Highlight für einen Familienurlaub in der Bodenseeregion: Elegante Greifvögel beeindrucken die Besucher auf der Adlerwarte am Pfänder bei Bregenz.

Die Adlerwarte am Pfänder in Bregenz liegt unweit der Pfänderbahn-Bergstation und dem Berghaus Pfänder am Wildpark-Rundwanderweg. Bei einem Urlaubsaufenthalt in der Region planen Familien die Adlerwarte häufig als eines ihrer Ziele mit ein.

Die Aufgabe der Adlerwarte liegt darin, die Tiere nachzuzüchten und jene, die vom Aussterben bedroht sind besonders zu schützen. Den Besuchern sollen die Eigenarten der Tiere näher gebracht werden und vor allem das Verständnis dafür, dass es sich um schützenswerte Tiere handelt.

Nicht nur Familien mit Kindern begeistern die Flugvorführungen der Adlerwarte am Pfänder. Laute des Erstaunens gehen durch die Besucher – manchmal auch ein erschrecktes Zusammenzucken, wenn mal wieder einer der Greife sich fast auf die Köpfe der Zuseher senkt. Beeindruckend breiten Steinadler, Weißkopfseeadler, oder Gänsegier ihre überlangen Schwingen aus und erheben sich mit verstärkter Muskelkraft in die Lüfte oder ein Wanderfalke stürzt sich blitzschnell beim Federspiel auf seine Beute.

Die Betreuer der Tiere erzählen Interssantes und auch Amüsantes über die hier beheimateten und betreuten Tiere und warnen die Besucher davor, auf ihr Schnitzel aufzupassen, wenn sie auf der Terrasse vor dem Wirtshaus sitzen. Ein diebischer Milan könnte es als seine Beute betrachten.

Die Adlerwarte ist mit der Pfänderbahn zu erreichen.