Zurück

Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen

Rheinland-Pfalz

Im Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen kommen die Familien Tieren ganz nah. Viele der zahmen Parkbewohner lassen sich streicheln und füttern. Große Gehege erlauben aber auch einen Blick auf Wildtiere wie Luchse, Wölfe und Bären. [ab Kindergartenalter]

Der Hochwildschutzpark  lohnt einen Tagesausflug mit der Familie.

Kinder dürfen den zahmen Tieren ganz nahe kommen. Wildfutter für die verschiedenen Tiere wird im Park verkauft.

Eine der Hauptattraktionen im Park  ist das weitläufige Bärengehege. Weite Rundwanderwege führen Eltern und Kinder auch durch das Gebiet der Luchse und Wölfe.

Muffelwild, Schwarzwild, Damwild und Bisons erleben die Familien ebenso auf ihrer Tour durch den Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen.

Die Greifvogelschau:

Sollten sich Eltern und Kinder im Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen ebenfalls nicht entgehen lassen. Täglich um 11:00 und 15:00 Uhr finden Flugvorführungen im Tierpark statt.

Ein großer Abenteuerspielplatz zieht vor allem die Kinder im Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen an. Hier lässt sich prima spielen und toben.

Ein Gasthaus mit Terrasse sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Den Hochwildschutzpark Hunsrück-Rheinböllen finden die Familien in der Nähe des Ortsrandes von Rheinböllen – unmittelbar an der Autobahn (BAB 61) der linksrheinischen Linie Mainz, Bingen, Koblenz und der Bundesstraße 50.