Zurück

Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh

Schleswig-Holstein

Garten der Schmetterlinge: Der Garten der Schmetterlinge ist eine der Attraktionen im Sachsenwald, dem berühmten Naherholungsgebiet bei Hamburg. Im Park von Schloss Friedrichsruh leben neben unzähligen Flattertieren auch Kaninchen und Kois, es gibt einen singenden Wassergarten, einen Bienenschaukasten und eine Insel der Besinnung. [ab Babyalter]

Schloss Friedrichsruh wurde benannt nach Graf Friedrich Karl August, der sich hier 1763 ein Jagdhaus errichten ließ.

1871 erhielt Otto von Bismarck den Sachsenwald als Geschenk und baute sich das heutige Schloss Friedrichsruh, wo seine Nachkommen noch immer leben. Elisabeth von Bismarck eröffnete 1985 in zwei Gewächshäusern Deutschlands ältesten Schmetterlingsgarten. Hunderte von Faltern finden hier ihre natürliche Umgebung mit ausgesuchten Nektarpflanzen.

Schwalbenschwänze, Passionsfalter, Kaisermantel oder Admirale lassen sich in Friedrichsruh bewundern. Tropische und heimische Schmetterlinge haben ihr eigenes Haus. Wie aus den Puppen die fertigen Schmetterlinge schlüpfen, verfolgen alle Familienmitglieder gespannt an den dafür eingerichteten Schaukästen. An anderer Stelle ist der gesamte Lebenszyklus vom Ei über Raupe und Puppe zum fertigen Falter zu beobachten.

Farben, Düfte und Klänge sorgen im Schmetterlingspark für ein Fest der Sinne. Neben den vielen Schmetterlingen gibt es aber noch anderes zu entdecken in Friedrichsruh. So leben auch ein Jemen-Chamäleon, Koi-Karpfen, Kaninchen, Kamerunschafe und ein Goldstaubtaggecko auf dem schönen Gelände.

Im Café Vanessa lässt sich eine Pause genießen und auf dem Spielplatz werden überschüssige Energien schnell abgebaut. Weitere Attraktionen sind das Bambushaus, der Duftgarten, der Libellenteich und die Insel der Besinnung. Für den Kindergeburtstag kann eine Hütte angemietet werden.

Eine weitere Attraktion in der Nähe ist der Kletterwald Aumühle.