Zurück

Tierpark Gettorf bei Kiel

Schleswig-Holstein

Tierpark Gettorf: Im Tierpark Gettorf bei Kiel begegnen Familien viele Affen- und Papageienarten, aber auch Tapiren, Kängurus, Zebras und Schildkröten. In der Sittich-Paradieshalle werden Eltern und Kinder von vielen flatternden Geschöpfen umschwirrt. Wer nun noch ein Haus auf dem Kopf stehen sehen will, sollte sich gleich aufmachen in den Tierpark Gettorf! [ab Babyalter]

Nur 15 Kilomter nordwestlich von Kiel befindet sich Gettorf mit seinem Tierpark.

850 Tiere in 150 Arten sind im Tierpark Gettorf zu Hause, der mit begehbaren Gehegen, Freifluganlagen und seinen gepflegten Blumenbeeten ein Muss für alle Zoofreunde ist. In mehreren Anlagen leben Tiere nach ihrer Herkunft gemeinsam, so tummeln sich in der Afrika-Anlage Zebras, Antilopen, Damaraziegen und Zebus.

Ganz friedlich geht es auch in „Australien“ zu, wo Emus mit Bennett- und Tammar-Kängurus eine Wohngemeinschaft eingegangen sind. In der Südamerika-Anlage haben sich Nandus, Tapire und Nasenbären zusammengefunden.

Viele Affen sind in Gettorf zu Hause: Berberaffen, Kattas, Schopfmakaken, Kaiserschnurrbarttamarine, Schimpansen und Weißhandgibbons sind nur einige Arten. In der Vogelparadieshalle sind tropische Vögel wunderbar zwischen Palmen und Kakteen zu beobachten. Besonders beliebt sind die Beos, die immer wieder mit frechen Sprüchen überraschen. Nun aber zu den Mähnenspringern – wer mag das wohl sein?

Eine Pause beim Rundgang bietet sich auf einem der Spielplätze an. Hüpfkissen, Karussell oder Rutschen warten auf nimmermüde Kids. Zwei Waldlehrpfade sorgen für weitere Abwechslung. Im Streichelzoo warten neben Zwergziegen und Schafen auch Alpakas auf fellkraulende Finger.

Wer Hunger verspürt, den zieht es in die Gaststätte, die Eis, Kuchen und Snacks bereithält. Sonntagsführungen finden kostenlos einmal monatlich am 2. Sonntag um 11 Uhr statt und auch der Kindergeburtstag lässt sich in Gettorf feiern. Seit 2010 gibt es außerdem ein ganz verrücktes Haus im Tierpark Gettorf: es steht nämlich Kopf! Es ist von März bis Oktober zu den Öffnungszeiten des Tierparks auch von innen zu besichtigen.