Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca?

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca? Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass Mallorca mehr zu bieten hat als Ballermann und Trinkgelage. Nicht ohne Grund fahren auch Familien mit Kindern gerne nach Mallorca. Gerade für Familien ist die Baleareninsel ein ideales Reiseziel. Wer nach Mallorca fliegt, landet zunächst in Palma, der Hauptstadt, die einen Besuch auf jeden Fall lohnt.

Wer mit dem Flugzeug nach Mallorca reist, landet zunächste in Palma de Mallorca, bevor die Reise weitergeht. Hier können die Familien einen Aufenthalt einplanen, bevor sie dann an ihren gewünschten Urlaubsort weiterreisen. Oder sie unternehmen während der Ferien einfach mal einen Abstecher in die mallorquinische Hauptstadt.

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca?

Nirgendwo sonst auf Mallorca kann man so entspannt und vor allem vielfältig einkaufen wie in Palma, der Hauptstadt Mallorcas. Je nachdem, wie gut die Kinder nun zu Fuß sind, lässt sich Palma prima alternativ mit dem Bus erkunden. Ob zu Beginn eines Spaziergangs oder am Ende, bleibt Ihnen überlassen.

Jedenfalls halten die roten Doppeldeckerbusse, die nicht zu übersehen sind, an insgesamt 16 Plätzen. Familien kaufen sich ein Tagesticket, das 24 Stunden gültig ist und schon geht es los. Vor allem für Kinder sind solche Fahrten spannend. Je nach Kinderalter können sie auch den Kurzbeschreibungen lauschen, die über Kopfhörer in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen. Wer nicht aussteigen mag, bleibt sitzen, wobei das schade wäre, bei den vielen Schönheiten, die Palma nun wirklich zu bieten hat. Warum nicht an der Plaza Espana einfach mal aussteigen und das bunte Treiben betrachten? Schon nach 20 Minuten kommt der nächste Bus und die Familie entscheidet: bleiben oder fahren.

In der Altstadt von Palma

Die Altstadt Palmas hat so einiges zu bieten und in den verwinkelten Gassen mit den kleinen Läden lässt sich prima bummeln. Zwischendurch, einfach mal einen Halt machen z.B. in einem der zahlreichen kleinen Cafés. Auch an Eisdielen mangelt es in Palma nicht.

Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca

© pixabay.com

Wer in der Altstadt von Palma unterwegs ist, darf sich einen Blick auf die Kathedrale La Seu nicht entgehen lassen. Das Wahrzeichen der Stadt lockt viele Gäste an. Einfach der Ausschilderung innerhalb der Stadt folgen. Auch mit Kindern lohnt ein Besuch, die Stimmung in der Kathedrale ist außergewöhnlich und zieht auch Kinder in ihren Bann. Nicht ohne Grund heißt sie auch die Kathedrale des Lichts. Die in den Steinboden eingelassen Totenköpfe, die an an Piratenangriffe erinnern sollen, müssen auf jeden Fall gezählt werden. Die alten Stadtmauern laden die Kinder zum Spielen ein und Spielplätze gibt es auch ganz in der Nähe. Da die Spanier sehr kinderfreundlich sind, gibt es auch eine ganze Menge an Spielplätzen in der Stadt zu entdecken.

Geführte und ungeführte Fahrradtouren durch Palma

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca? Übrigens kann man Palma nicht nur zu Fuß oder mit dem Bus kennenlernen, sondern auch per Fahrrad. Hier legen die Familien auch mal größere Strecken zurück, bestimmen ihr eigenes Tempo und bekommen sehr viel zu sehen. Gleichzeitig gibt es auch geführte Stadttouren mit Stadtführern, die auch Deutsch sprechen. Hierbei entdecken Eltern und Kinder die Sehenswürdigkeiten der Stadt einmal anders. Auch im Internet kann man hier schon vorab buchen. Die Angebote richten sich auch an verschiedene Altersgruppen. Ein bisschen Zeit sollte man sich für einen solchen Ausflug allerdings nehmen.

Wer längere Shoppingtouren mit Kindern plant, sollte die Belohnung nicht vergessen, denn damit lassen dich die Kids manchmal etwa länger bei Laune halten. Schon 2007 eröffnete am Stadtrand vom Palma ein Aquarium.

Dieses ist übrigens auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie den Buslinien 15, 23 und 25 aus erreichbar. Kinder können hier bei der Haifütterung zuschauen oder der Fütterung der Schildkröten und der Rochen. Auf kleinere Kinder wartet der Nautilus Park mit Rutschen und Bällepools. Und Tauchen dürfen nicht nur die Großen, sondern auch die Kleinen. Einer der Höhepunkte in diesem Aquarium ist der Tunnel, durch den man laufen kann. Aufgrund der Transparenz lässt sich hier die gesagte Unterwasserwelt beobachten.

Alternativ lockt auch noch ein Wasserpark. Nicht jedermanns Geschmack und meist auch laut und hektisch, doch an manchen heißen Sommertagen vielleicht eine Abwechslung für Kids, die Wasser lieben und sich dringend mal austoben müssen.

Wohin mit Kindern in Palma de Mallorca? Darf es ein bisschen Kultur sein?

Weniger Freizeitspaß, dafür ein bisschen mehr Kultur erwartet die Familien bei einem Abstecher auf die Burg von Palma, genauer das Castell de Bellver. Die Burg erreichen Eltern und Kinder mit dem Auto oder auch mit dem Bus. Wer sich weiter über das Kastell informieren möchte, kann auf der Website direkt gucken. Hier stehen auch die Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Ausflug mit Kindern von Palma nach Sóller mit dem „Roten Blitz“

Fahrt nach Soller von Palma

© pixabay.com

Wer die Hauptstadt einmal von oben in Augenschein nehmen möchte, unternimmt eine Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn von Palma nach Sóller. Allerdings dürfte die Bezeichnung „Roter Blitz“ den ein oder anderen etwas in die Irre führen, denn der Zug legt eher ein etwas gemütliches Tempo vor. Kinder finden vor allem die vielen Tunnel, die der historische Zug zu durchfahren hat, spannend. Ausgangspunkt für die Fahrt liegt ganz in der Nähe der Plaça d’Espanya, in der Stadtmitte. Einen alternativen Startpunkt für Autofahrer gibt es in Son Sardina, hier kann man auch ganu gut parken. Die Fahrt kann man auch mit Kindern unternehmen, sie dauert circa eine Stunde, das ist auch mit jüngeren Kindern durchaus machbar. Und Sóller ist ein attraktives Reiseziel, das sich auch prima mit Kindern erkunden lässt. Die genauen Fahrzeiten erfahren Sie hier.

Wer noch nach weiteren Tipps sucht, wird auf Familienkultour fündig.