New York mit Kindern – Tipps für Familien im Big Apple

New York mit Kindern

New York mit Kindern: Wer mit Kindern nach New York fährt, möchte natürlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht verpassen: Freiheitsstatue, Empire State Building, Times Square und das One World Trade Center gehören für die meisten Touristen in New York zum Programm. Was aber kann man sonst noch in New York erleben? Was eignet sich besonders gut für und mit Kindern?

New York mit Kindern ist eine Herausforderung – die Spaß macht!

Auch Kinder finden New York einfach toll. Es gibt an jeder Ecke etwas zu sehen und die vielen Wolkenkratzer und Häuserschluchten beeindrucken auch die Kleinen. Am Times Square blinkt es überall und die gelben Taxis kennen auch sie vielleicht schon aus dem Fernsehen.

Hoch hinaus geht es auf dem Empire State Building, dem Rockefeller Centre oder dem One World Trade Center. Für kleinere Kinder schön: Die Aussichtsplattform am Rockefeller centre (Top of the Rocks) hat durchsichtige Wände, sodass auch die kleineren Steppkes hier gut schauen können. Die Aussichtsplattform des One World Trade Center wurde im Mai 2015 eröffnet und heißt One World Observatory. Hoch auf das größte Gebäude der USA geht es in weniger als 60 Sekunden und bei einer Zeitreise durch die Geschichte von New York.

Eine Fahrt zur Freiheitsstatue gehört natürlich unbedingt zum Programm. Sie offenbart auch eine wunderbare Sicht auf die Skyline von Manhattan. Wer in die Statue hoch möchte, braucht übrigens eine gute Kondition und sollte unbedingt vorher buchen, denn die Tour ist meist schon wochenlang vorher ausgebucht. Kinder müssen mindestens 1,20 Meter groß sein, um das „Crown Ticket“ erhalten zu können.

Was aber kann man noch in New York machen? Was gefällt Kindern besonders gut? Gemütlich alle Sehenswürdigkeiten sehen, lässt sich bei einer der Bustouren. Nimmt man einen Hop-on-hop-off-Bus, kann man auch zwischendurch aussteigen. Die Gray Line bietet deutsprachige Führungen per Band an.

Zwei tolle Parks

Mitten in der Stadt herrscht Entspannung pur, wenn man sich in den Central Park begibt. Mit einer Breite von knapp 1 Kilometer und einer Länge von 4 Kilometern dauert die Erkundung allerdings auch seine Zeit und ist nichts für fußmüde Kinder. Am besten bleibt man gleich im südlichen Bereich. Auch hier gibt es einige der insgesamt 21 Spielplätze des Parks. Von den riesigen Felsen genießt man den Blick auf die umliegenden Gebäude und in der südöstlichen Ecke liegt der Zoo. Nicht allzu weit entfernt gibt es ein wunderbares nostalgisches Karussell. Etwas weiter wird der Weg zum Marionettentheater etwa in der Mitte des Parks. oder zum Boot fahren. Infos und Karten gibt es unter http://www.centralparknyc.org.

Von sich reden macht seit 2009 der neue High Line Park. Er wurde auf der ehemaligen Hochbahntrasse für Güterzüge erbaut. Auf Höhe des dritten Stocks marschiert man hier mit tollen Aussichten auf New York. Es gibt mehrere Aufgänge und so lässt sich problemlos auch ein kürzeres Stück spazieren gehen. Überall gibt es wechselnde Kunstwerke zu sehen, manchmal sind diese sogar interaktiv wie Olafur Eliassons weiße Legosteine, mit denen man bis September 2015 hier bauen darf.

Museen für Kinder in New York?

New York ist vor allem für seine Kunstmuseen bekannt. Meistens finden Kinder das eher langweilig. Ob das Guggenheim Museum mit seiner runden Rampe oder das Metropolitan Museum of Art mit seinen riesigen Sammlungen etwas für die eigenen Kinder ist, muss man selbst entscheiden.

Beliebt bei Kindern ist auf jeden Fall das American Museum for Natural History, in dem es viele Dinosaurierskelette zu sehen gibt. Unbekannter für deutsche Touristen ist das Brooklyn Childrens‘ Museum (http://www.brooklynkids.org/). Hier gibt es das Spielparadies Totally Tots oder die World Brooklyn, ein riesiger Kaufmannsladen wie im echten Brooklyn.

Shop till you drop

An der berühmten Fifth Avenue findet man nicht nur Tiffany’s, Armani oder Saks, sondern auch den American Girl Place. Ein riesiges Geschäft mit allem, was das Herz kleiner Puppenmamas begehrt (aber auch für alle anderen zum Staunen). Hier kann man sich eien Puppe zusammenstellen, die aussieht wie man selbst. Dazu können Kind und Puppe auch noch das gleiche Outfitr erwerben…

Den größten Süßigkeitenladen von New York findet man übrigens nördlich vom Time Square (1600 Broadway). Es ist die M@M’s World, wo 72 riesige Röhren mit M@M’s gefüllt sind. Südlich vom Times Square (1501 Broadway) befindet sich das Hard Rock Café, wo sich die beliebten T-Shirts erstehen lassen. So macht New York mit Kindern Spaß!

Spannendes

Freien Eintritt hat man in New York selten, zum Beispiel aber im Sony Wonder Technology Lab (Madison Avenue/56th Street)! Hier kann man experimentieren, Robotern begegnen, an einer Fernsehproduktion teilnehmen oder ein eigenes Computerspiel entwickeln.

Etwas weiter entfernt befindet sich in New Jersey das Liberty Science Center (http://lsc.org/). Hier gibt es spannende Ausstellungen zu Wolkenkratzern, den Hudson, Kommunikation oder Essen.  Nur für Kinder unter 6 Jahren ist die Ausstellung „I Explore“ gedacht.

Coney Island

Und wie wäre ein Ausflug nach Coney Island in Brooklyn? Hier gibt es nicht nur einen schönen Strand, sondern auch einen Vergnügungspark. Im Deno?s Wonderwheel Amusement Park kann man nicht nur das namengebende Riesenrad fahren (http://www.wonderwheel.com/). Auf Coney Island befindet sich auch das New York Aquarium (http://nyaquarium.com/).

Rad fahren in New York?

Mit etwas älteren Kindern lässt sich tatsächlich wunderbar Fahrrad fahren in New York! Fahrradwege wurden enorm ausgebaut in den letzten Jahren und es gibt sogar ein Leihsystem. Und man muss ja nicht durch die größten Straßen fahren, sondern kann zum Beispiel den Central Park umrunden oder Manhattan am Hudson entlang fahren – toll! Fahrräder verleiht zum Beispiel Bike and Roll (http://www.bikenewyorkcity.com/). Im Angebot sind hier auch Kinderräder, Fahrradanhänger und Kindersitze.

Was ist los in New York?

Tipps für Events aller Art gibt es im New York Kids Timeout unter http://www.timeout.com/new-york-kids.

Weitere Tipps für New York bei FamilienkulTour. Neues in New York haben wir auch zusammengetragen. Soll New York mit Kindern möglichst kostenlos sein? Auch das Geht, wie wir unter Kostenlos in New York zeigen.