Zurück

Die Weddinger Kinderfarm: Tiere wie auf dem Bauernhof

Berlin

Weddinger Kinderfarm JETZT KINDERBUNTER BAUERNHOF : Auf der Weddinger Kinderfarm erfahren die Kinder ganz viel über den artgerechten Umgang mit  Tieren. Der pädagogisch betreute Spielplatz im Berliner Stadtteil Wedding will Kindern von 6 bis 14 Jahren die Chance geben, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Und Ponyreiten steht auch noch auf dem Programm. [6- bis 14 Jahre]

Auf dem KInderbunten Bauernhof lernen die Kinder den Umgang mit Tieren, aber auch den Umgang miteinander.

Am Anfang stand die Idee, auf der Weddinger Kinderfarm Kindern einen Zugang zur Natur zu ermöglichen, der über das bloße Anschauen der Tiere hinaus geht. Eine Erfahrung, die den Stadtkindern ansonsten oft leider verwehrt bleibt.

Der Kinderbunte Kinderbauernhof

So lernen die Kinder auf der Weddinger Kinderfarm mitten in der Großstadt Berlin den artgerechten Umgang mit Tieren. Hierbei handelt es sich keineswegs um Exoten, sondern um unsere klassischen Haustiere.

Am  Eingang der Weddinger Kinderfarm begrüßen Gänse und Enten die Besucher, im Stall sind die speckigen Wollschweine zu besuchen. Aber auch Ziegen, Schafe, Hühner, Meerschweinchen, Kaninchen und Katzen haben auf der Weddinger Kinderfarm ein Zuhause gefunden. Den Kindern wird gezeigt, wie sie mit den Tieren artgerecht umgehen, wie sie diese pflegen und füttern.

Gleichzeitig erfahren sie auch so einiges über die Tiere der Weddinger Kinderfarm, zum Beispiel, dass Meerschweinchen fünf bis acht Jahre alt werden, dass sie am liebsten Heu, Gemüse, Salat und Obst fressen und dass es sogar drei verschiedene Arten von Meerschweinchen gibt. Auch Schafe essen übrigens gerne Obst, Gemüse und Gras. Die meisten Tiere der Weddinger Kinderfarm dürfen hier auch ihren Lebensabend verbringen.

Besonders beliebt bei den Kindern sind die Ponys auf der Weddinger Kinderfarm, sind sie doch für viele die Hauptattraktion. Die Ponys dürfen gestreichelt, herumgeführt und auch geritten werden. Denn „das Glück der Erde liegt ja auf dem Rücken der Pferde“. Auch auf der Weddinger Kinderfarm.

Auch kleine Zirkusprojekte – bei denen das Zusammenspiel Mensch und Tier ganz wichtig ist – stehen auf dem Programm. Und neben den Angeboten mit den Tieren werden die Kinder aber auch im Garten aktiv oder handwerklich kreativ.

Der deomokratische Umgang miteinander ist auch wesentlicher Bestandteil des pädagogischen Gesamtkonzeptes der Weddinger Kinderfarm.

Die Kinder finden die Weddinger Kinderfarm auf dem sogenannten „Grünen Dreieck“ zwischen einer Kleingartensiedlung und dem Abenteuerspielplatz „Telux“ .