Zurück

Deutsches Fahrradmuseum in Bad Brückenau

Bayern

Im Deutschen Fahrradmuseum in Bad Brückenau erhalten Familien einen spannenden Einblick in die technische Entwicklung der zweirädrigen Fahrzeuge. Vom Laufrad, das etwa um 1820 seinen Einsatz fand bis hin zu den modernen Zweirädern der heutigen Zeit, befassen sich die Kinder bei speziellen Führungen mit der Geschichte des Fahrrades. [ab Kindergartenalter]

Im Deutschen Fahrradmuseum in Bad Brückenau erfahren Familien alles über Fahrräder und Kleinmotorräder.

Das Deutsche Fahrradmuseum Bad Brückenau befindet sich heute im Gebäude eines ehemaligen Jugendstilhotels. Angefangen bei einer Laufmaschine die aus den 1820er Jahren stammt bis hin zu modernen Designerfarrädern finden Familien auf 2 Etagen einen Querschnitt durch die Geschichte des Farrades.

Die Sammlungen im Deutschen Fahrradmuseum Bad Brückenau beinhalten auch Kleinmotorräder, Kinderfahrzeuge und eine Abteilung für den Radsport. Ein Farradladen um 1930, Sicherheitshochräder, die um 1885 verwendet wurden oder Militiärfahrräder, Kleinmotorräder oder die Veränderungen der Sportfahrräder sind anhand interessanter Exponate nachvollziehbar. Bei einer Führung wird auf Details näher eingegangen und die Besucher können auch Fragen stellen. Diese dauerte ca. 45 bis 60 Minuten und muss vorab angemeldet werden.

Die Vorstellung, selbst auf einem Sicherheitshochrad zu sitzen, ist für manche Besucher eine Herausforderung. Deshalb gibt es im Deutschen Fahrradmuseum eine Probierfläche im Freien, auf der Kinder und Erwachsen verschiedene Fahrradtypen ausprobieren können. Hochräder, Artistenfahrräder, Roller, Pedalos und noch weitere Zweiräder warten darauf genutzt zu werden.

Das Deutsche Fahrradmuseum in Bad Brückenau bietet auch ein schulpädagogisches Programm für Schüler und Lehrer, zeigt Sonderausstellungen zu verschiedenen Fahrrad-Themen und ist häufig Anlaufstelle für Veranstaltungen verschiedenster Art. Unter anderem auch bei Oldtimer-Rallyes oder Verkaufsmärkten. Vor Ort gibt es auch einen Museumsladen und ein Café, in dem sich die Besucher zwischendurch laben.