Zurück

Parkeisenbahn „Peißnitzexpress“ in Halle an der Saale

Sachsen-Anhalt

Peißnitzexpress Halle: Die Parkeisenbahn Peißnitzexpress Halle begeistert nicht nur Kinder. Viele Eltern kennen diese noch aus ihren Kindertagen und möchten das Vergnügen, das sie damals hatten, ihren Kindern weitergeben. Der Peißnitzexpress war und ist ein Anziehungspunkt und Ausflugsziel für Groß und Klein. [ab Kleinkindalter]

Die Familien unternehmen schöne Rundfahrten mit der Parkeisenbahn Halle Peißnitzexpress.

Die Parkeisenbahn Peißnitzexpress erreichen Eltern und Kinder in Halle an der Saale auf der Peißnitzinsel. Auf dem großen Parkgelände fährt gemütlich die ehemalige Pioniereisenbahn ihre Runden.

„Freie Fahrt auf kleiner Spur“ heißt es für die großen und kleinen Besucher der kleinen Eisenbahn schon seit dem Jahr 1960. Klein ist aber nur die so genannte Spurbreite, groß dagegen das Vergnügen für Eltern und Kinder auf einer Fahrt mit der Parkeisenbahn Halle.

Die Strecke führt auf einem fast 2 Kilometer langen Rundkurs auf der idyllisch gelegenen Peißnitzinsel durch den schönen Auenwald, vorbei an Spielplätzen, dem Raumflugplanetarium und der Freilichtbühne.

Heute verfügt der „Peißnitzexpress“ über drei Elektrospeicherlokomotiven, drei Dieselloks und 14 teilweise Personenwagen. Gerade in den offenen Waggons ist die Fahrt mit dem „Peißnitzexpress“ für Eltern und Kinder ein besonderes Erlebnis.
Während der ca. 12 Minuten dauernden Rundfahrt wird in so manchem Kind der Wunsch wach, Lokomotivführer zu werden. Aber auch in vielen Eltern werden Kindheitsträume wieder wach.

Interessierte Kinder ab 10 Jahren können mit Erlaubnis der Eltern als Parkeisenbahner mitarbeiten. Abgesehen von der Leitung und den Lokführern wird die Parkeisenbahn nur von Schülern und Lehrlingen betrieben, die nach ihrer Ausbildung als Schaffner oder Schrankenwärter mitarbeiten dürfen.