Zurück

Verkehrsdrehscheibe Schweiz

Schweiz

Verkehrsdrehscheibe Schweiz: Die Zusammenarbeit des wichtigen Verkehrsträgers Schiff mit anderen Verkehrsmitteln steht im Mittelpunkt der Ausstellung Verkehrsdrehscheibe Schweiz. Viele interaktive Objekte und historische Modelle machen die Ausstellung auch für Familien mit Kindern interessant. Und wer mag, darf sogar als Kapitän auf einer echten Brücke Platz nehmen. [ab Schulalter]

Basel und der Rheinhafen als wichtiger Verkehrsknotenpunkt stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Verkehrsdrehscheibe Schweiz“.

Die Schweiz als Verkehrsdrehscheibe

In der Region um Basel hatte die Schifffahrt schon immer einen bedeutenden Stellenwert. Der Rhein war bereits im 13. Jahrhundert ein sehr wichtiger Verkehrsträger. Und wer weiß schon, dass im Jahre 1832 das erste Dampfschiff Basel über den Rhein erreicht hat? Und eine Fahrt auf Vater Rhein war zu diesem Zeitpunkt mit einigen Schwierigkeiten verbunden, da die Strömung den damaligen Schiffen heftig zu schaffen machte.

Schiffssimulator

© Verkehrsdrehscheibe Schweiz

So erfahren die Familien in der Ausstellung „Verkehrsdrehscheibe Schweiz“ so einiges über die Bedeutung der Schifffahrt, die immer gleichzeitig in Wechselwirkung mit anderen wichtigen Verkehrsträgern wie Schiene, Straße und Luft gesehen werden muss. Anhand von vielen verschiedenen – teilweise auch interaktiven – Objekten und Modellen lernen Eltern und Kinder diese Zusammenhänge kennen. Dabei wird durchaus auch auf Probleme hingewiesen, die die wirtschaftlichen Zwänge aufweisen.

In der Ausstellung „Verkehrsdrehscheibe Schweiz“ dürfen die Besucher sogar einmal in die Rolle eines Kapitäns schlüpfen. Ein Schiffsführung-/Brückensimulator führt Interessierte in die Welt der Binnenschifffahrt und wer mag, darf sich einmal als Kapitän auf der Brücke betätigen. Die Vorführungen finden immer in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr statt und dann meist an zwei Samstagen im Monat. Auf der Website sind die exakten Termine zu finden.

Die Ausstellung zur „Verkehrsdrehscheibe Schweiz“ finden die Familien im Basler Rheinhafen Kleinhüningen. Eltern und Kinder begeben sich zuerst in Richtung des bekannten Dreiländerecks und kurz vor dem Hafenbecken I finden sie die Ausstellung, die auf dem Dach von weitem sichtbar angeschrieben ist. WEr mit dem Auto anreist, findet auch Parkplätze.

Es gibt hier übrigens auch eine Anlagestelle der Basler Personenschifffahrt, so dass die Ausstellung auch bequem per Schiff zu erreichen ist.