Zurück

Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen

Bremen

Paula-Modersohn-Becker-Museum Bremen: Das Paula-Modersohn-Becker-Museum liegt in Bremens berühmter Böttcherstraße. Schon von außen bietet das Gebäude des Worpsweder Bildhauers Bernhard Hoetger einen nicht alltäglichen Anblick. Im Inneren verzaubern Bilder der expressionistischen Künstlerin, aber auch Werke von Hoetger selbst. [ab 5 Jahren]

Einer interessanten Künstlerin und ihren Bildern begegnen Familien im Paula-Modersohn-Becker-Museum in Bremen.

Um Kinder auf einen Besuch des Paula-Modersohn-Becker-Museums in Bremen vorzubereiten, ist es sinnvoll sich im Vorfeld mit der Biografie dieser ungewöhnlichen Frau zu beschäftigen. Dass es Anfang des 20. Jahrhunderts kaum Künstlerinnen in Deutschland gab und dass ein Lebensweg als brave Ehefrau, Hausfrau und Mutter vorgezeichnet war, finden auch Kinder spannend.

Über ihren tragischen und frühen Tod kann man genauso sprechen wie über die Zeit des Nationalsozialismus, als ihre Kunst als entartet galt. Die Kinder- und Selbstbildnisse laden ebenso zum ausgiebigen Betrachten ein wie die „Alte Armenhäuslerin mit Glasflasche“ von 1907. Paula Modersohn-Becker gilt als eine Wegbereiterin der Moderne.

Zahlreiche Sonderausstellungen laden im Museum dazu ein, auch andere Künstler zu entdecken. Dazu werden auch Führungen, Workshops und Mitmachaktionen für Kinder ab 6 Jahren angeboten. Für einen Kindergeburtstag im Museum stehen drei Angebote zur Auswahl.