Zurück

Stadtwaldhaus Frankfurt

Hessen

Stadtwaldhaus Frankfurt: Die Dauerausstellung im Stadtwaldhaus in Frankfurt ist bei Kinder und Erwachsenen ein aktuelles Thema. Im Mittelpunkt steht der Lebensraum Wald. Die Entdecker und Forscher unter den Kindern sind begeistert über die Darstellung dieses Themas. Faszinierend ist auch der Erlebnisraum mit seinen zahlreichen Exponaten. [ab Kleinkindalter]

Die Dauerausstellung des Stadtwaldhauses in Frankfurt informiert Erwachsene und Kinder umfassend über den Lebensraum Wald und insbesondere den Baum.

Schon der Eingang zu der Dauerausstellung im Stadtwaldhaus Frankfurt ist auffallend. Durch eine Baumtür begeben sich die Besucher in die Ausstellungsräume des Stadtwaldes in Frankfurt. Wie das Holz später verarbeitet wird und welche Arten der Verarbeitung es gibt zeigt ein weiterer Ausstellungsteil. Hier entdecken die Kinder lieb gewonnene Möbelstücke wie Kinderbett oder das Mobile wieder.

Über Kopfhörer erzählt der Baum aus seinem Leben z. B. über seine Entstehung. Interessante Details, dass jede Baumart ihren Klang und ein eigenes Gewicht hat, wird beispielsweise in der Dauerausstellung des Stadtwaldhauses Frankfurt vermittelt.

Besonders interessant ist für Kinder der Erlebnisraum im Stadtwaldhaus. Viele Exponate aus dem Lebensraum Wald stehen ihnen zum Mikroskopieren und Erforschen zur Verfügung.

Auf dem Erlebnispfad beobachten die Besucher regelmäßig Nachwuchs bei den Wildschweinen, sehen mit etwas Glück auch Damwild und Mufflons oder sie bekommen den Turmfalken zu Gesicht, der sich hier als Dauerpflegegast sehr wohl fühlt. Am Uferrand des Teichs machen die Kinder interessante Entdeckungen oder sie schärfen ihre Sinne beim Baumtasten.

Pilzessammler sehen sich begeistert die Modelle der Pilze aus dem heimischen Wald an und die Computerfreaks versuchen sich an dem Computerspiel zum Thema Umwelt. Dieses steht unter dem Motto ?Handle with care?.

Ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt sich allemal, denn hier finden sich zahlreiche Angbote für Familien mit Kindern.