Zurück

Kunstmuseum Celle – auch für Kinder!

Niedersachsen

Kunstmuseum Celle: Das Kunstmuseum Celle ist ein ganz besonderes Museum – es ist nämlich ein 24-Stunden-Museum. Tagsüber kann man drinnen die Ausstellungen ansehen, abends und nachts die Installationen von außen. Auch Kindern wird viel geboten. So können sie das Museum mit einem Kartenspiel erkunden und so zu KinderKunstExperten werden. [ab 5 Jahren]

Ein einzigartiges Museumskonzept wurde im Celler Kunstmuseum verwirklicht.

Rund um die Uhr kann man sich im Kunstmuseum in Celle Kunst ansehen – mal drinnen, mal draußen! Gegenüber vom Schloss leuchtet bei Dunkelheit der Glaskubus des Museums und wechselt dabei seine Farbe. Im Inneren verfügt das Haus über 1000 m² Ausstellungsfläche.

Die Sammlung des Museums schlägt einen Bogen von der Gegenwart über die 60er Jahre bis ins frühe 20. Jahrhundert. Gezeigt werden Malerei, Grafik, Skulptur, Licht- und Objektkunst. Sowohl national als auch international bedeutsame Künstler sind vertreten.

Für Kinder besonders spannend sind zum Beispiel die Schaukästen von Peter Basseler, in denen man ganz viel entdecken kann. In den skurrilen Miniaturwelten geht es bisweilen lustig, bisweilen auch gruslig zu. Otto Piene hat nicht nur das gefrorene Feuerwerk vor dem Museum geschaffen – es leuchtet übrigens nachts – sondern auch den Lichtraum im Museum.

Ziemlich bunte Streifen hat „Die Farbe der Zukunft“ von Rüdiger Stanko – welche hätten Ihre Kinder gewählt, welche Sie selber? Und wer sind wohl die „12 leuchtenden Vorbilder aus Celle“, wie zumindest Vollrad Kutscher sie sieht?

Viel geboten wird für die jungen Besucher. Das  „Erlebnis Museum“ steht im Mittelpunkt des Museumspädagogischen Angebotes. Erlebnisführungen und Mit-Mach-Projekte geben Kindergartenkindern und Schülern die Möglichkeit, Kunst auf unterschiedlichste Weise  zu entdecken. Führungen werden allgemein im und außerhalb des Museums sowie zu den Themen Malerei, Objektkunst und Lichtkunst angeboten.

Auch ein ganz „normaler“ Museumsbesuch ist für die Kinder nicht langweilig, denn sie dürfen mit dem kostenlos erhältlichen Kunstkartenspiel durch die Räume wandern und dabei zu KinderKunstExperten werden. Auch der Kindergeburtstag kann im Kunstmuseum gefeiert werden. Vier Angebote stehen zur Auswahl.