Zurück

Schloss Stolzenfels bei Koblenz

Rheinland-Pfalz

Schloss Stolzenfels bei Koblenz: Romantisch erhebt sich Schloss Stolzenfels über dem Rhein bei Koblenz. Tatsächlich wurde es in der Epoche der Romantik zwischen 1826 und 1842 erbaut und ist ein Paradebeispiel für die Rheinromantik. Nicht nur Kinder fühlen sich hier wie in ein Märchen versetzt. [ab 4 Jahren]

Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Koblenz den Rhein aufwärts erhebt sich Schloss Stolzenfels.

Der preußische Kronprinz und spätere König Friedrich Wilhelm IV. ließ die Ruinen der ehemaligen Burg Stolzenfels ab 1826 zu einem Schloss umbauen. Er hatte die Burgruine als Geschenk erhalten und wollte sie nun als Sommersitz nutzen. Zum Schloss gehören Parks und Gärten, die von dem bekannten Gartenbaumeister Peter Joseph Lenné angelegt und zur Bundesgartenschau 2011 rekonstruiert worden.

Bei einer Besichtigung sind das Torgebäude, der Wohnturm, der Pergolagarten, der Bergfried und der imposante gewölbte Rittersaal zu sehen. In letzterem werden historische Waffen und Trinkgefäße gezeigt. Das begeistert auch kleine Ritter und Burgfräulein. Im Wohnturm sind Wandmalereien von Hermann Stilke zu sehen. Die bunte Inneneinrichtung ist Friedrich Wilhelms IV. Sammelleidenschaft zu verdanken. Herrliche Ausblicke bietet zudem die „Rheinterrasse“.

Schloss Stolzenfels gehört zum von der UNESCO ausgezeichneten Welterbe Oberes Mittelrheintal.