Zurück

Mainzer Fastnachtsmuseum: Helau!

Rheinland-Pfalz

Mainzer Fastnachtsmuseum: Was ist ein Scheierborzeler oder eine Haubensitzung? Wer komponierte eigentlich „Humba, Humba, Tätärä? Im Fastnachtsmuseum finden die Familien auf diese und auf andere närrische Fragen eine Antwort. Ein Besuch lohnt sich nicht nur zur Karnevalszeit. [ab 5 Jahren]

Im Mainzer Fastnachtsmuseum erleben die Familien die Geschichte der Mainzer Fastnacht mit all ihren Facetten.

So steht natürlich das Närrische im Mittelpunkt des Fasnachtsmuseums. 160 Jahre Fastnachtsgeschichte präsentiert es auf insgesamt 420 m² mit seinen Exponaten. Was gibt es hier alles zu sehen? Orden und Narrenkappen, Zepter, Gardeuniformen, Kostüme.

Ein kleiner Teil des Museums bleibt dem Mainzer Fastnachtsarchiv in städtischer Verwaltung vorbehalten.

Bild- und Tonaufnahmen, Ausschnitte aus beliebten Fernsehsendungen wie „Mainz, wie es singt und lacht“ oder „Mainz bleibt Mainz“, aber auch Politisches werden im Fastnachtsmuseum in Mainz zur Schau gestellt.

Alles, was für die fünfte Jahreszeit in Mainz typisch ist, finden die Familien im Mainzer Fastnachtsmuseum. Auch Aktionen von und mit Kindern will das das Museum anbieten.

Träger des Museums ist der Förderverein Mainzer Fastnachtsmuseum e.V., der von ehrenamtlichen Helfern getragen wird.