Zurück

Leipzig mit Kindern erobern

Sachsen

Leipzig für Familien: Leipzig hat viel zu bieten, und das nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern. Wo aber genau finden Familien die passenden Angebote? Welche Museen eignen sich für junge Besucher? Wo kann man schwimmen, klettern, spielen oder mal die Stadt von oben anschauen? Wo kann man Tiere ansehen und wo wilde Blumen? [ab Kleinkindalter]

Leipzig ist nicht nur für große Leute die Erkundung wert – erobern Sie die Stadt doch mit Ihrem Nachwuchs!

Stadt kennenlernen

Die Stadt kennen zu lernen, das macht auch Kindern Spaß, so lange es keine laangweilige Führung ist. Garantiert spannend geht es bei den Stadtführungen für Kinder zu, die Stadt.Name.Land anbieten. Mal in einem echten Londoner Doppeldecker zu fahren, ist eine andere Möglichkeit, die Lust der Kids auf Besichtigung zu wecken. Sie dürfen so oft ein- und aussteigen, wie Sie wollen. Infos unter: www.leipzigerstadtrundfahrten.de.

Dritte Idee: Schauen Sie Leipzig von oben an! Das City-Hochhaus lädt in die 29. Etage ein (www.panorama-leipzig.de)! Und schließlich: Ganz auf die Bedürfnisse der jüngsten Besucher eingestellt ist das Kindermuseum Lipsikus. Es befindet sich im Neubau vom Stadtgeschichtlichen Museum.

Sport und Spiel

Die Auswahl ist riesig! Ab nach oben geht es nicht nur in der Kletterhalle No Limit, sondern auch im Kletterturm in Mockau und im Kletterwald. Im Sommer darf Wasserski am Kulkwitzer See gefahren werden, im Winter geht es dafür in die IceArena. Ganzjährig ins Wasser lockt die Sachsen-Therme.

Für viele Spielmöglichkeiten auch bei Regenwetter sorgen die Indoorspielplätze EuroEddy Family Fun Center und das Kinderland in Taucha. Hier lässt sich auch ganz entspannt der Kindergeburtstag feiern.

Ins Museum

Dass Kultur auch Spaß machen kann, beweisen die vielen Leipziger Museen. Wer sich für vergangene Zeiten begeistert, findet im Ägyptischen Museum eine Menge zu bestaunen. Viermal im Jahr werden spezielle Führungen für Kinder angeboten. Zu den alten Griechen und Römern geht es hingegen im Antikenmuseum.

Zu den Völkern und Kulturen unserer Erde geht es im Grassimuseum – Museum für Völkerkunde. Hier gehören Familientage zu den regelmäßgen Veranstaltungen. Wie es früher in der Schule zuging, lässt sich hingegen im Schulmuseum herausfinden. Das Naturkundemuseum besticht mit seinen wunderschönen Dioramen.

Wer dagegen auf alte Autos steht, ist im Oldtimermuseum goldrichtig. Hier kann man nicht nur durch 100 Jahre Automobilgeschichte reisen, sondern auch zahlreiche Objekte aus der Vergangenheit bewundern. Eine kleine Anfahrt erfordert das Spielzeugmuseum in Schkeuditz. Vom Blechspielzeug über Käthe-Kruse-Puppen bis zu Spielzeugeisenbahnen tut sich hier eine Wunderwelt der Kindheit auf.

Theater

Mal wieder ins Theater! Da bietet sich das Theater der Jungen Welt an. Verschiedene Spielstätten stehen zur Auswahl und für jedes Alter findet sich etwas im Spielplan. Auch Kinder, die selber einmal auf der Bühne stehen wollen, finden hier das passende Angebot. Handpuppen, Marionetten oder Schattenfiguren sind hingegen im Puppentheater Sterntaler zu sehen.

Natur und Tiere

Erst zu den Tigern oder zu den Seebären? Zu den Alligatoren oder in den Streichelkral? Im Zoo Leipzig haben Familien die Qual der Wahl. Am besten genug Zeit mitbringen, dann lassen sich alle tierischen Bewohner bewundern!

In den Regenwald von Amazonien lässt sich bis Januar 2012 im Panometer eintauchen, anschließend wartet das neue Panorama Everest auf die Besucher. Etwas näher ist die Natur im Botanischen Garten, in dem das Schmetterlingshaus und fleischfressende Pflanzen zu den Attraktionen zählen.

Vergnügen im Freizeitpark und zu Weihnachten

Zu den großen Vergnügungen von Kindern gehört natürlich der Besuch in einem Freizeitpark. Einer davon ist zum Glück auch nicht weit von Leipzig zu finden: Belantis. Hier kann man während der Saison zu eienr Reise zu verschiedenen Erdteilen und Kulturen unternehmen und dabei kräftig kreiseln oder rasant fahren.

In der Adventszeit hingegen lockt der zweitälteste Weihnachtsmarkt in die Leipziger City!