Zurück

Museum für Natur und Umwelt in Lübeck

Schleswig-Holstein

Museum für Natur und Umwelt in Lübeck: Im Museum für Natur und Umwelt in Lübeck tauchen Familien ab in das Reich das Wassermanns. So heißt nämlich die neue Naturerlebnisausstellung, in der die Tier- und Pflanzenwelt rund um Wakenitz und Trave vorgestellt wird. Ein gläserner Bienenstock, ein riesiger Pottwal und versteinerte Wale sind weitere spannende Exponate. [ab 2 Jahren]

Einblicke in die faszinierende Natur Schleswig-Holsteins bietet das Lübecker Museum für Natur und Umwelt.

Auf drei Etagen lädt das Museum für Natur und Umwelt in Lübeck die Besucher ein, die Flora und Fauna des Nordens zu erkunden. Weit in die Vergangenheit führt die Zeitreise zur Erdgeschichte. Was einst hier kreuchte und fleuchte, zeigen eine Reihe Fossilien, darunter die berühmten Pampauer Wale. Sie sind einzigartig in Europa.

Wer wissen möchte, warum die Bienen so schön tanzen können, kann dies an der Bienentanzuhr des lebendigen Bienenstocks herausfinden. In großen Dioramen werden Tiere in den typischen Landschaftsformen von Schleswig-Holstein gezeigt. So kann man auch Waldtiere oder Vögel genau unter die Lupe nehmen, die sich in freier Natur nur selten blicken lassen. Immer ein Hingucker ist natürlich auch das 14 m lange Pottwal-Skelett. Das Tier strandete 1997 vor der dänischen Insel Römo.

Interaktive Wissens-Stationen und ungewöhnliche Exponate kennzeichnen die Erlebnisausstellung „Im Reich des Wassermanns“. Wer schwimmt durch Wakenitz und Trave? Wie hat sich die Landschaft verändert? Da kann man vom Steilufer auf die Untertrave schauen oder den Amazonas des Nordens entdecken.

Regelmäßig werden Sonderausstellungen gezeigt. Ebenfalls zum Angebot gehören Ferienprogramme, Kinderkurse und Kindergeburtstage.