Zurück

Naturwissenschaftliches Museum und Eiszeithaus Flensburg

Schleswig-Holstein

Naturwissenschaftliches Museum Flensburg: Im Naturwissenschaftlichen Museum in Flensburg kommen Familien der heimischen Tierwelt auf die Spur. Dioramen zeigen verschiedene Lebensräume mit ihren Bewohnern und detailgetreue Modelle stellen so manches Insekt überdimensional groß vor. Zum Museum gehört auch das Eiszeit-Haus. [ab 3 Jahren]

Das Naturwissenschaftliche Museum in Flensburg befindet sich auf dem Museumsberg.

Seit 2001 ist das Heinrich-Sauermann-Haus die Heimat des Naturwissenschaftlichen Museums Flensburg. Fünf regionale Landschaften lassen sich auf vergnügliche Art erkunden: Wald, Feldmark, Stadt, Binnengewässer und die Ostsee. Welche Vögel und Säugetiere in welchem Lebensraum heimisch sind, wird anschaulich erklärt.

Insekten und andere wirbellose Tierchen sind plötzlich ganz schön riesig – im Modell natürlich. So kann man genau erkennen, was am lebenden Objekt nicht möglich ist. Wer das Original zusätzlich anschauen möchte, kann mit einer Lupe zur Hand gehen. Beeindruckend ist auch das Modell einer Kreuzspinne, die riesengroß im Netz hängt.

Kinder finden überall Kästen mit Fragezeichen. Was sich darin verbirgt? Selber schauen ist die Devise! Da wird zum Tasten und Raten aufgefordert oder eine Lupe lädt zum Betrachten einer Blüte ein. Weitere Exponate finden sich in vielen Schubladen, die aufgezogen werden wollen. An Computer-Terminals mit Filmen können Eltern und Kinder noch weiter in die Natur Schleswig-Holsteins eintauchen. Nicht verpassen sollten die Familien den Elch!

Nur 5 Minuten entfernt vom Museum befindet sich das Eiszeit-Haus im Christiansenpark. In einem denkmalgeschützten Wirtschaftsgebäude von 1820 wird heute der Erdgeschichte nachgegangen. Steine wollen angefasst und zugeordnet werden! Kinder können auch Hörgeschichten lauschen, malen oder Schatzkisten entdecken. Quiz und Rallye stehen ebenfalls zur Verfügung.

Im Naturwissenschaftlichen Museum können Kinder auch ihren Geburtstag feiern!