Zurück

Am Weserstrand beim Café Sand

Bremen

Café Sand am Weserstrand: Eine beliebte Institution bei Ausflüglern aus Bremen ist das Café Sand. Viele Radfahrer nutzen das Café als Picknickstation, Skater beginnen hier ihre Touren, Kinder buddeln im Sand und Eltern halten den Kopf in die Sonne. An kühleren Tagen bietet der gläserne Panoramabau herrliche Aussichten. [ab Babyalter]

Das Café Sand liegt idyllisch an der Weser und ist doch für alle Bremer fix zu erreichen.

Die Anfahrt selber macht als Radtour besonderen Spaß. Von der City aus führt die Wilhelm-Kaisen-Brücke über die Weser auf den Stadtwerder. Entlang des Flusses radelt es sich besonders schön. Die asphaltierten Wege eignen sich auch für Inline-Skater gut.

Spannend für Kinder ist immer das Übersetzen mit einer Fähre. Vom Sielwall am gegenüberliegenden Osterdeich setzt die Hal-över-Fähre während der Saison alle paar Minuten zum Weserstrand über.

Angekommen laden große Sand- und Rasenflächen zum Verweilen ein. Eis, Kuchen, Bratwurst und andere Snacks sind erhältlich. Holzbänke und -tische lassen Biergarten-Atmosphäre aufkommen. Gegenüber ziehen die alten Villen die Blicke auf sich. Kinder bauen Burgen im Sand, während die Eltern sich entspannen. Im Sommer sorgt ein Beachvolleyballnetz für sportliche Aktivitäten. Natürlich darf auch gebadet werden! Seit 1995 ist das in der Weser wieder erlaubt.

Das Café Sand lädt auch zu besonderen Veranstaltungen ein. So gibt es zu Ostern ein großes Osterfeuer, im Juli eine Bade-Inselregatta und im Winter Kohl-und-Pinkel-Touren.