Zurück

Rhododendronpark Bremen

Bremen

Rhododendronpark Bremen: Vielfältige Natur lässt sich im Rhododendronpark in Bremen entdecken. Zu dem 46 Hektar großen Gelände gehören der Botanische Garten mit Alpinum, der Duftgarten, der Azaleenhain und der Rosengarten. Unzählige Rhododendron, zum großen Teil immergrün, laden zu einem Spaziergang ein. Ein toller Spielplatz lockt die Kinder auf seine Geräte. [ab Babyalter]

Auch außerhalb der Blütezeit, die im Mai und Juni liegt, lohnt sich ein Besuch im Rhododendronpark Bremen.

Der im Stadtteil Horn gelegene Rhododendronpark war ursprünglich ein Wildpark mit Buchen, Fichten, Eschen und Eichen. Ab 1936 wurde der Bestand um Rhododendron und Azaleen ergänzt, die den Park heute zu einem Anziehungspunkt für Jung und Alt machen. Rund 500 verschiedene Rhododendronarten wachsen hier und bilden eine der größten Sammlungen der Welt.

In seinem Zentrum befindet sich der ab 1937 angelegte Botanische Garten, der in einem Alpinum, einem Heilpflanzengarten und verschiedenen Bereichen zur heimischen Flora eine Vielzahl von Pflanzen präsentiert. Im Terrarium tummeln sich zur Freude der Kinder Wasserschildkröten.

Der Spielplatz im Rhododendronpark ist ein weiterer Anziehungspunkt, denn hier können die Kleinen sich auf eine Reise nach Borneo oder in den Himalaya begeben. Außerdem lockt natürlich auch das grüne Science Center botanika zu einem Besuch. Hier befindet sich auch ein Bistro, in dem sich eine gemütliche Pause genießen lässt.